+
Auf Navis und Lenkräder hatten es ‚Automarder‘ in der Nacht auf Donnerstag abgesehen (Symbolfoto).

Serie von Autoaufbrüchen

‚Automarder‘ schlagen schon wieder zu

Rauenberg/Schriesheim - Seit Mitte März werden in der Region Autos – insbesondere BMW und Mercedes – aufgebrochen und Navis und Lenkräder gestohlen. Zuletzt in der Nacht auf Freitag. 

Die Serie an Autoaufbrüchen in der Region reißt nicht ab!

In der Nacht auf Donnerstag machen sich ‚Automarder‘ in Rauenberg an zwölf Fahrzeugen zu Schaffen (elf BMW und ein Mercedes): Sie brechen die Wagen auf und stehlen die fest eingebauten Navigationsgeräte sowie die Multifunktionslenkräder.

In der Nacht auf Freitag werden im Wohngebiet um den Dreißig-Morgen-Weg in Schriesheim nach derzeitigem Stand sieben BMW aufgebrochen. Auch hier waren Navigationsgeräte und Multifunktionslenkräder Ziel der Täter.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen zusammen gerechnet auf über 200.000 Euro.

-----

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Autoaufbrüchen, aber auch zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, die in der Nacht zum Donnerstag in Rauenberg und in der Nacht zum Freitag in Schriesheim, vielleicht aber auch schon in den Tagen und Nächten zuvor, in der Nähe der Tatorte aufgefallen sind, werden gebeten, sich in den Fällen von Rauenberg mit dem Polizeirevier Wiesloch unter Telefonnummer: 06222/5709-0 und in den Fällen von Schriesheim mit dem Polizeirevier Weinheim unter Telefonnummer 06201/1003-0 in Verbindung zu setzen.

Weitere Artikel zum Thema

>>> Serie von Autoaufbrüchen

>>> Aufbruchserie: Automarder schlagen in Nußloch zu

>>> Auto-Aufbruchserie – die erschreckenden Zahlen

>>> Schon wieder! Autoknacker erbeuten Navis und Airbags

>>> Neue BMW-Diebstahlserie in der Region?

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Unsere Tipps fürs Wochenende

Unsere Tipps fürs Wochenende

Quiz: Monnemer Schaufenster raten!

Quiz: Monnemer Schaufenster raten!

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Kommentare