+
Koran Verteilung. (Symbolbild)

Aktuell 570 Islamisten in Rheinland-Pfalz

Verbotene Islamisten-Vereinigung lange in Rheinland-Pfalz aktiv

Rheinland-Pfalz – Wie Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Donnerstag im Landtag sagt, sei die Vereinigung „Die wahre Religion“ schon lange aktiv. Wann sie zum ersten Mal in Erscheinung getreten ist: 

Sie sei erstmals zum Jahreswechsel 2010/2011 in Erscheinung getreten, als ein Islam-Seminar von Nordrhein-Westfalen nach Mayen verlegt worden sei, sagte Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Donnerstag im Landtag in Mainz.

Seitdem habe es mehr als 100 Koran-Verteilaktionen der DWR gegeben - in Koblenz, Ludwigshafen, Mainz, Neustadt/Weinstraße, Neuwied und Speyer. „Hieran beteiligten sich über 50 Personen.“

Es gehe um einen Missbrauch der Religion, um Extremismus zu unterstützen. Am Dienstag waren Polizisten bei einer Razzia in zehn Ländern gegen mutmaßliche Unterstützer der islamistischen Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vorgegangen, darunter auch in mehreren Städten in Rheinland-Pfalz. (WIR BERICHTETEN)

Ein Teil der Leute, die an der Koran-„Lies!“-Aktion beteiligt waren, sei in Kampfgebiete nach Syrien und in den Irak gegangen. Bisher sei aber keiner der Ausgereisten den Aktionen in Rheinland-Pfalz zuzuordnen, sagte der Minister. 

Die Sicherheitsbehörden zählen nach seinen Angaben aktuell 570 Islamisten in Rheinland-Pfalz, darunter 145 Salafisten. Rheinland-Pfalz ist dabei kein Brennpunkt: Bundesweit werden 9200 Salafisten gezählt.

dpa/kp

Quelle: Mannheim24

Wem gehört dieses Diebesgut?

Wem gehört dieses Diebesgut?

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

General Electric: Mitarbeiter bilden Menschenkette

General Electric: Mitarbeiter bilden Menschenkette

Kommentare