+
"Sturmtief" Felix verursacht keine größeren Schäden in der Region.

Keine größeren Schäden...

Auch Sturmtief "Felix" verschont die Region! 

  • schließen

Rhein-Neckar-Kreis: Obwohl Sturmtief "Felix" teils mit starken Orkanböen durch die Region fegt, bleiben größere Schäden in Mannheim und Heidelberg glücklicherweise aus...

Nach Sturmtief "Elon" (wir berichteten) warnte der deutsche Wetterdienst (DWD) vor Sturm "Felix" der mit Orkanböen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 110 Kilometern pro Stunde durch Deutschland fegen würde. 

Doch auch am Samstagabend bleibt die Region im Rhein-Neckar-Kreis weitgehend verschont: Größere Schäden bleiben in Heidelberg und Mannheim aus!

Lediglich abgebrochene Äste oder beschädigte Verkehrsschilder werden der Polizei gemeldet. In Mannheim-Rheinau stürzt eine Satellitenschüssel auf ein geparktes Auto. Auch der Pegelstand des Neckars weißt bis zum Samstagabend nur einen leichten Anstieg auf 4,05 Meter auf. Das befürchtete Hochwasser tritt nicht ein. 

Etwas schlimmer sieht es hingegen im Rhein-Pfalz-Kreis aus: In Worms verursacht "Felix" deutliche Schäden und Verkehrsbehinderungen. Die A61 muss zwischen Worms und Nahetal für Lastwagen von mehr als 3,5 Tonnen gesperrt werden. Auch eine anfällige, acht Kilometer lange Straße zwischen Alzey und Gundersheim ist für größere Fahrzeuge nicht befahrbar. Mit Windböen  einer Geschwindigkeit von 55 Stundenkilometern braust Sturm "Felix" durch Ludwigshafen. 

Seinen wütenden Höhepunkt erreicht der Orkan erneut in Norddeutschland. Dort kommt es zu Unfällen, Zugausfällen und zahlreiche Feuerwehreinsätzen.

>>> "Felix" fegt durch Deutschland - Sturmflut an der Elbe

Am Sonntagmorgen sinken die Temperaturen deutlich. Das milde Wetter verabschiedet sich vorerst wieder. Dennoch warnt der deutsche Wetterdienst noch vor teils starkem Wind. Die kommenden Tage sind jedoch keine Sturmwarungen zu befürchten. 

nis

Quelle: Mannheim24

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Ein Rundgang durchs stylische „Metropolis“

Ein Rundgang durchs stylische „Metropolis“

Kommentare