+
Bahn beteiligt Öffentlichkeit an Lärmaktionsplanung

Bahn beteiligt Öffentlichkeit an Lärmaktionsplanung

Lärmschutz! Bürgerbeteiligung groß geschrieben 

  • schließen

Rhein-Neckar-Kreis– Fühlst Du dich durch zu lauten Bahnlärm in deiner Umgebung gestört und eingeschränkt? Beim Eisenbahn-Bundesamt kannst du auf dein Lärmproblem hinweisen:  

Um sich einen raschen Überblick zu verschaffen, wo starke Bahnlärmprobleme auftreten bezieht nun das  Eisenbahn-Bundesamt die Öffentlichkeit in ihren ersten bundesweiten Lärmaktionsplan ein. 

Dieser Plan soll bis Mitte des Jahres 2026 erstellt werden – demnach können sich lärmgeplagte Bürger und Bürgerinnen beteiligen und bis zum 30. Juni auf die Balstung durch Bahnlärm und ihre Situation und aufmerksam machen.  

Ab 2018 wird das Eisenbahn-Bundesamt dann in die Lärmaktionsplanung einsteigen – alle fünf Jahre aktualisieren und weiterführen. 

Bitterer Beigeschmack: Aufgrund des Umfangs wird es nicht möglich sein, die von den Bürgern vorgeschlagenen Maßnahmen im Datail zu berücksichtigen. Doch es ist möglich, dass langfristig die lärmmindernden Maßnahmen der freiwilligen Lärmsanierung des Bundes um Maßnahmen auf Vorschlag der Bürger ergänzt werden. 

Möchtest Du Dich am Lärmaktionsplan beteiligen? 

Hier geht es zur Internetplattform: 

----> Lärmaktionsplanung des Eisenbahnbundesamtes 

Schwerpunkt der Lärmschutzmaßnahmen der Bahn sind derzeit Lärmschutzwände und passive Lärmschutzmaßnahmen im Rahmen der freiwilligen Lärmsanierung und der Austausch der Bremssysteme bei Güterzügen.

Stadt Ludwigshafen/nis 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Kommentare