+
Wolf tappt in Fotofalle in Rheinland-Pfalz (Symbolfoto)

Rückkehr der Wölfe nach 150 Jahren?

Wieder Wolf in Rheinland-Pfalz fotografiert

Neuwied - Im Kreis Neuwied ist zum zweiten Mal ein Wolf fotografiert worden - innerhalb eines Monats. Ob es sich um dasselbe Tier handelt, und ob es mehrere Schafe gerissen hat, ist noch offen.

Ein Wolf ist bei Leubsdorf im Kreis Neuwied in einer Kamerafalle fotografiert worden. Experten hätten das Tier auf dem Foto als Wolf erkannt, teilt das Umweltministerium in Mainz am Freitag mit. Wenige Tage zuvor waren mehrere Schafe einer Herde angegriffen und gerissen worden. Erst Anfang September hatte ein Jäger bei Neustadt/Wied einen Wolf fotografiert (WIR BERICHTETEN). 

Die Schafherde war zweimal nachts angegriffen worden – zuletzt am vergangenen Samstag. Dabei waren fünf Schafe gerissen und zwei andere verletzt worden. Von einem achten Tier fehlt noch jede Spur. Der Schafhalter hatte nach dem zweiten Übergriff ein mobiles Notfallzaunset aus dem Wolfsmanagement des Landes angefordert. Das Netz wurde zusammen mit der Kamerafalle montiert. „Ein damit geschossenes Foto zeigt nach Prüfung von Experten des Landes einen Wolf", teilte das Ministerium mit. Eine Analyse der DNA-Proben von den Beutetieren stehe aber noch aus. Sie soll ganz sicherstellen, dass das fotografierte Tier wirklich ein Wolf ist. 

Dauerhaft leben Wölfe nicht in Rheinland-Pfalz. In anderen Bundesländern aber gibt es Rudel, Paare und Einzelgänger – und die Raubtiere laufen immer wieder über Landesgrenzen. Anfang 2012 war erstmals wieder ein Wolf bei Steimel-Weroth im Westerwald nachgewiesen worden. Wenig später wurde das Tier erschossen. Seitdem gibt es nur sehr wenige Nachweise dafür, dass Wölfe in Rheinland-Pfalz waren.

Landesregierung, Schäfer, Tierhalter, Jäger und Naturschützer bereiten sich auf die Rückkehr des Wolfes vor. Das Tier war vor mehr als 150 Jahren in Rheinland-Pfalz ausgerottet worden. Nun soll es wieder heimisch werden, allerdings ohne aktive Auswilderung.

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Mario Barth, Silbermond & Clueso sind erste Preisträger

Mario Barth, Silbermond & Clueso sind erste Preisträger

Kommentare