+
SEK-Beamte befreiten am frühen Heiligabend in Worms ein zehn Monate altes Baby (Symbolfoto).

Krach an Heiligabend

Familienstreit: Baby bei SEK-Einsatz befreit!

  • schließen

Worms - Nach einem heftigen Streit mit dem 29-jährigen Familienvater flieht eine 27-jährige Mutter und lässt ihr Baby zurück. Die Polizei befreit das Baby mit einem SEK-Einsatz.

Nachdem es am frühen Heiligabend zwischen einer 27-jährigen Mutter und einem 29-jährigen Familienvater heftig gekracht hatte, hat die Polizei in Worms ein zehn Monate altes Baby mit einem SEK-Einsatz befreit.

Wie die „Wormser Zeitung“ in ihrer Online-Ausgabe berichtet, hatten etwa 20 SEK-Beamte in voller Montur gegen 10:30 Uhr ein Einfamilienhaus im Stadtteil Pfeddersheim gestürmt. 

Zuvor war die 27-jährige Mutter nach einem heftigen Streit, in dem der 29-Jährige Familienvater sowohl die Mutter als auch das Baby bedroht hatte, geflüchtet und hatte ihr Kind zurück gelassen. Weil sich der Mann in einer psychischen Ausnahmesituation befunden habe und eine Gefahr für das Baby nicht ganz ausgeschlossen werden konnte, habe sich die Polizei zum Einsatz entschlossen, erklärte ein Polizeisprecher.

Zum Glück – der Einsatz ging gut aus: „Das Kind ist unverletzt“, sagte der Polizeisprecher. Auch der Mann habe keine Verletzungen erlitten. Er sei allerdings zur ärztlichen Behandlung in eine Klinik gekommen. Wie es der Frau ging, war zunächst unklar.

Ebenso unklar sind die Hintergründe, warum das Paar in Streit geraten war. Wie Anwohner berichteten, seien bereits in der Nacht Schreie der Mutter zu hören gewesen. Bei dem Großeinsatz seien sämtliche Zugangsstraßen rund um die Kirche von Pfeddersheim gesperrt gewesen, Anwohner hätten ihre Häuser nicht verlassen dürfen.

dpa/lrs/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Kommentare