+
Protest vor Mann Mobilia in Mannheim-Vogelstang.

Nach Freistellung

XXXL Mann Mobilia-Mitarbeiter auf den Barrikaden!

  • schließen

Mannheim-Vogelstang - Von heute auf morgen dürfen 90 Mitarbeiter nicht mehr an ihren Arbeitsplatz, sind freigestellt – ohne Vorankündigung. Das wollen sie sich nicht gefallen lassen...

Um 6 Uhr morgens stellen sich rund 50 Mitarbeiter vor dem XXXL Mann Mobilia in Mannheim-Vogelstang auf. Sie wollen gegen die üble Masche ihres Arbeitgebers vorgehen! Einige von ihnen halten Schilder in der Hand. Darauf zu lesen: Das Wort „MENSCH“! Mitarbeiter berichten, dass extra Lastwagen vor dem Personaleingang geparkt wurden, um die Geschäftsleitung zu schützen. 

Dicht vor dem Personaleingang wurden Lastwagen geparkt. 
HK6 und H7J – das sind die Personalnummern der Mitarbeiterinnen, die mehr als 20 Jahre für Mann Mobilia gearbeitet haben und nun freigestellt sind.

Der Konflikt verschärfte sich nach Verdi-Angaben weiter: Der Betriebsrat des Möbelhauses soll sein Büro bis Ende nächster Woche räumen und weit entfernt vom Unternehmensgelände und den Beschäftigten in andere Räume ziehen.

Der Freistellungsskandal hat auch bei Verdi und Arbeitsministerin Katrin Altpeter (SPD) für Empörung gesorgt. Die Betroffenen ohne jede Ankündigung auszusperren, sei Ausdruck frühkapitalistischer Herrschaftsmanier. „Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass ein Unternehmen im Jahre 2016 so mit seinen Mitarbeitern umspringt“, erklärt Altpeter. „Die Beschäftigten wie ausrangierte Möbelstücke auf die Straße zu werfen, ist zutiefst unmenschlich und verabscheuungswürdig.“ Verdi hat das Verhalten von XXXL Mann Mobilia „schweinisch“ genannt. Laut Verdi müssen die Freistellungen umgehend zurückgenommen werden!

>>> Verdi reagiert auf XXXL Mann Mobilia-Skandal 

XXXL Job-Angst bei Mann Mobilia!

Das ist passiert:

Als 90 Verwaltungsmitarbeiter der Möbelhauskette XXXL in Mannheim am Montagmorgen zu ihrer Arbeitsstelle wollen der Schock – ihre Arbeitsplätze sind von heute auf morgen weg, sie wurden ohne Vorwarnung freigestellt. Die Arbeit soll künftig in Würzburg gemacht werden. 60 neue Mitarbeiter wurden dort bereits eingestellt (WIR BERICHTETEN).

Rechtliche Schritte wie eine einstweilige Verfügung würden geprüft.

Betroffen sind Mitarbeiter in Eschborn, Wiesbaden und Mannheim.

dpa/mk

Quelle: Mannheim24

Bar & Restaurant „Onyx“ verabschiedet sich von Gästen

Bar & Restaurant „Onyx“ verabschiedet sich von Gästen

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare