+
(Symbolfoto)

Verdacht der gefährlichen Körperverletzung

Männergruppe stößt Schüler (12) von Fahrrad!

Mannheim-Vogelstang - Ein 12-jähriger Junge mit seinem Fahrrad auf dem Heimweg von der Schule. Als er eine Gruppe von rund 15 jungen Männern überholt, die feige Attacke:

Seit Donnerstagabend geistert eine Meldung durch die sozialen Netzwerke: Ein Junge soll von mehreren Männern mit dunkler Hautfarbe in einer Unterführung im Rott von seinem Fahrrad gerissen und anschließend beraubt worden sein!

Betonung auf „soll“ – denn einen Raub kann die Mannheimer Polizei auf unsere Nachfrage hin nicht bestätigen! Den eigentlichen Vorfall im Stadtteil Vogelstang jedoch sehr wohl.

Der unglaubliche Fall: Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist ein Junge (12) gegen 15:40 Uhr auf dem Heimweg von der Geschwister-Scholl-Schule. Auf dem parallel zur Sudetenstraße verlaufenden Radweg kommt ihm eine Gruppe von rund 15 Männern entgegen.

Als der Zwölfjährige rechts an der Gruppe vorbeiradeln will, passiert‘s: Er wird von mindestens zwei der Männer in den Rücken gestoßen! Durch die Wucht verliert das Kind das Gleichgewicht, stürzt zu Boden. 

Der Junge bleibt verletzt liegen, klagt über Schmerzen in der Leistengegend. Als sich der Verletzte wieder aufrappelt, sind die feigen Täter über alle Berge.

Täterbeschreibung

Circa 15 Männer (20 bis 30 Jahre) mit südländischem Aussehen. Sie unterhielten sich in Englisch und einer anderen ausländischen Sprache.

---------

Das Polizeirevier Käfertal, das wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt, bittet eventuelle Zeugen des Vorfalls, aber auch Hinweisgeber, denen zur fraglichen Zeit am und um den Tatort herum eine größere Personengruppe aufgefallen ist, um telefonische Meldung unter 0621/71849-0.

pol

Quelle: Mannheim24

Seelenbeben-Tour: Andrea Berg begeistert SAP Arena

Seelenbeben-Tour: Andrea Berg begeistert SAP Arena

Impressionen von den Winterlichtern 2017

Impressionen von den Winterlichtern 2017

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Kommentare