+
Die Kurt-Schumacher-Brücke wird zum Nadelöhr.

Brückenkopf wird erneuert

Ab 27. Juli! Schumacher-Brücke teils nur einspurig

Mannheim-Innenstadt – Sie ist eine von zwei Rheinquerungen zwischen den Schwesterstädten – ab 27. Juli wird die vielbefahrene Kurt-Schumacher-Brücke teils zum nervigen Nadelöhr.

Ab Mittwoch werden tausende Autofahrer und Pendler auf eine harte Geduldsprobe gestellt – und das (mindestens) vier Wochen lang...

Denn nach den ersten Arbeiten im Jahr 2015 steht ab 27. Juli die nächste Bauphase der Grunderneuerung des Kurt-Schumacher-Brückenkopfes an.

Dabei werden Teilbereiche der Rheinbrücke grunderneuert, der Verkehr bis Mitte August auf der rechten Fahrbahn einspurig an der rund 500 Meter langen Baustelle vorbeigeführt – sie reicht bis kurz vor die Gabelung Richtung Kunststraße und Hafenstraße. 

Die Baumaßnahmen

Auf Mühlauhafen- und Westkreuzbrücke werden in Fahrtrichtung Mannheim auf der linken Spur der Asphaltbelag und die Abdichtung erneuert. 

Ebenfalls instand gesetzt wird die Betonschutzwand am linken Fahrbahnrand mitsamt des darauf montierten Geländers. Diese Teile sind seit dem Bau (Eröffnung Juni 1972) inzwischen 44 Jahre alt und werden jetzt erstmals überhaupt ausgetauscht.

Auch auf der Abfahrt vom sogenannten ‚Flyover‘ Richtung Hafenstraße wird gearbeitet: Die Dehnungsfugen werden durch neue, lärmgeminderte Konstruktionen ersetzt. Im Wechsel wird dafür jeweils eine der beiden Spuren gesperrt, so dass hier die Abfahrt stets einspurig befahrbar bleibt.

Ab Mitte August und Anfang Oktober werden dann die beiden letzten Bauphasen durchgeführt.

>>> 50 Millionen: Stadt investiert in Infrastruktur!

pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Die ‚Weihnachts-Kräne‘ vom ehemaligen Postareal

Die ‚Weihnachts-Kräne‘ vom ehemaligen Postareal

Streifzug über den Mini-Weihnachtsmarkt

Streifzug über den Mini-Weihnachtsmarkt

Poets of the Fall live in MS Connexion Complex

Poets of the Fall live in MS Connexion Complex

Kommentare