+
Polizei-Präsident Köber und Erster Bürgermeister Specht stellen das Sicherheitskonzept vor.

Feiern, aber sicher

Sicherheit an Fasnacht: Konzept von Stadt und Polizei 

  • schließen

Mannheim – Um schlimme Vorkommnisse wie in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof zu verhindern, haben Polizei und Stadt ein Sicherheitskonzept für die Faschingszeit vorgestellt:

Die närrische Zeit geht in ihre heiße Phase – vor allem auch für die Polizei...

Deshalb stellen Polizei-Präsident Thomas Köber und Erster Bürgermeister Christian Specht am Montagnachmittag gemeinsam das Sicherheitskonzept vor.

Motto: „Fasching, die 5. Jahreszeit – damit alle unbeschwert feiern können

Damit speziell bei der Straßenfasnacht von „Altweiberfasching“ (4. Februar) bis Faschingsdienstag (9. Februar) sowie bei diversen Faschingsumzügen alles möglichst friedlich bleibt und die Narren unbeschwert feiern können, sollen folgende Maßnahmen greifen:

  • Ähnlich wie bei (Problem-)Fußballspielen wird auf der ‚Partymeile‘ Planken eine mobile Videoüberwachung eingesetzt.
  • mehr Polizisten unterwegs – auch in Zivil
  • große Plakat-Aktion (2.500 Stück), die in Bussen und Bahnen überall in der Metropolregion hängen – gemeinsame Maßnahme mit den Ludwigshafener Kollegen
  • bei Umzügen und Straßenfasnacht werden zudem rund 2.000 Flyer verteilt

Die Plakate und Flyer sind in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch) verfasst, werden in städtischen Institutionen und Flüchtlingsunterkünften verteilt und ausgehängt.

Unser Ziel ist es, zu informieren und aufzuklären, um so ein besseres Verständnis für Fasnachtsbräuche zu erreichen, aber auch um Missverständnissen vorzubeugen“, so CDU-Ordnungsdezernent Specht

So wird auch der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) etwa am Fasnachtssamstag verstärkt auf ‚Patrouille‘ gehen, seine Außendienstzeiten ausweiten – sowohl flankierend zur Festmeile als auch am Paradeplatz. Am Fasnachtsdienstag wird auch der Bereich links und rechts der Festmeile verstärkt überwacht. 

Durch mehr Präsenz des Kommunalen Ordnungsdienstes wollen wir sowohl die objektive Sicherheitslage als auch das subjektive Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger verbessern. Die Fasnacht ist gelebte Tradition, rechts und links des Rheins, und wir möchten dazu beitragen, dass es auch in diesem Jahr ein fröhliches Miteinander wird“, so der Erste Bürgermeister.

>>>Fasnacht in Ludwigshafen – mehr Polizei und Überwachung!

pek

Quelle: Mannheim24

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Das ‚Erbe‘ der bulgarischen Community

Das ‚Erbe‘ der bulgarischen Community

Bar & Restaurant „Onyx“ verabschiedet sich von Gästen

Bar & Restaurant „Onyx“ verabschiedet sich von Gästen

Kommentare