Die Stadt Mannheim feiert zusammen mit der Kinder- und Jugendinitiative „Skater aus Mannheim“ (SAM) en ersten Geburtstag der Skateanlage Mannheim-Nord auf der Schönau, Lilienthalstraße.
1 von 41
Skatepark Nord - ein Jahr eine Menge Spaß. Impressionen vom 1. Geburtstag.
Die Stadt Mannheim feiert zusammen mit der Kinder- und Jugendinitiative „Skater aus Mannheim“ (SAM) en ersten Geburtstag der Skateanlage Mannheim-Nord auf der Schönau, Lilienthalstraße.
2 von 41
Skatepark Nord - ein Jahr eine Menge Spaß. Impressionen vom 1. Geburtstag.
Die Stadt Mannheim feiert zusammen mit der Kinder- und Jugendinitiative „Skater aus Mannheim“ (SAM) en ersten Geburtstag der Skateanlage Mannheim-Nord auf der Schönau, Lilienthalstraße.
3 von 41
Skatepark Nord - ein Jahr eine Menge Spaß. Impressionen vom 1. Geburtstag.
Die Stadt Mannheim feiert zusammen mit der Kinder- und Jugendinitiative „Skater aus Mannheim“ (SAM) en ersten Geburtstag der Skateanlage Mannheim-Nord auf der Schönau, Lilienthalstraße.
4 von 41
Skatepark Nord - ein Jahr eine Menge Spaß. Impressionen vom 1. Geburtstag.
Die Stadt Mannheim feiert zusammen mit der Kinder- und Jugendinitiative „Skater aus Mannheim“ (SAM) en ersten Geburtstag der Skateanlage Mannheim-Nord auf der Schönau, Lilienthalstraße.
5 von 41
Skatepark Nord - ein Jahr eine Menge Spaß. Impressionen vom 1. Geburtstag.
Die Stadt Mannheim feiert zusammen mit der Kinder- und Jugendinitiative „Skater aus Mannheim“ (SAM) en ersten Geburtstag der Skateanlage Mannheim-Nord auf der Schönau, Lilienthalstraße.
6 von 41
Skatepark Nord - ein Jahr eine Menge Spaß. Impressionen vom 1. Geburtstag.
Die Stadt Mannheim feiert zusammen mit der Kinder- und Jugendinitiative „Skater aus Mannheim“ (SAM) en ersten Geburtstag der Skateanlage Mannheim-Nord auf der Schönau, Lilienthalstraße.
7 von 41
Skatepark Nord - ein Jahr eine Menge Spaß. Impressionen vom 1. Geburtstag.
Die Stadt Mannheim feiert zusammen mit der Kinder- und Jugendinitiative „Skater aus Mannheim“ (SAM) en ersten Geburtstag der Skateanlage Mannheim-Nord auf der Schönau, Lilienthalstraße.
8 von 41
Skatepark Nord - ein Jahr eine Menge Spaß. Impressionen vom 1. Geburtstag.

Tricks auf zwei, vier und auch acht Rollen

Skatepark Nord - ein Jahr tolle Tricks

  • schließen

Mannheim-Schönau - Ein Jahr Skatepark auf der Schönau. Tolle Tricks auf zwei, vier und auch acht Rädern oder Rollen. Oder einfach: Ein Jahr lang eine Menge Spaß!

Die Stadt Mannheim feiert zusammen mit der Kinder- und Jugendinitiative „Skater aus Mannheim“ (SAM) am Samstag den ersten Geburtstag der Skateanlage Mannheim-Nord auf der Schönau, Lilienthalstraße.

Seit 2009 haben die Mannheimer Jugendlichen an einem Strang gezogen, bei privaten Sponsoren für das erste Kapital angefragt, sich bei den Mannheimer Gremien ins Zeug gelegt und schließlich wurde dieses Engagement auch belohnt.

Ein Grund zum Feiern. Aus den Boxen läuft "Rise Against“, Punk-Musik vom Feinsten, auf dem Grill brutzeln Bratwürste und auf der Anlage läuft der "Game of S.K A.T.E."-Contest, moderiert von Matze vom Titus-Sportgeschäft, selbst Top-Favorit.

Beim "Game of S.K.A.T.E." treten zwei Kontrahenten im k.o.-Modus gegeneinander an, der erste macht einen Trick vor, der zweite muss diesen fehlerfrei nachmachen. Schafft er es nicht, dann bekommt er ein S, beim zweiten Fehler ein K und so weiter. Wer zuerst fünf Fehler macht, der ist raus. Einzige Vorgabe: keine Old-School-Tricks, sprich: während des Tricks darf kein Fuß den Boden berühren.

Beispiel für einen erlaubten Trick: der Nollie-Laser-Flip, den Luca kurz erklärt: "Das ist ein Heel-Flip mit zwei verschiedenen 360-Grad-Drehungen des Boards." Und dann vormacht. Bei ihm sieht das auch ganz leicht aus. (Ah ja, der Redakteur)

Beispiel Old-School: "Flamingo": aus dem Sprung landet der Skater mit einem Fuß auf dem Boden, zieht den anderen an und klemmt das Board zwischen die Beine. Selbstredend, wie dieser Trick zu seinem Namen kam.

Derweil macht Luca einen "No-Hander" nach dem anderen und legt auch Wert darauf, dass er auf dem Foto auch richtig toll aussieht. Dass es dazu einige Anläufe braucht, macht ihm gar nichts, denn: "Dazu habe ich immer Lust!"

20 bis 30 Jungs und Mädels sind jeden Tag auf dieser Anlage. Es ist eigentlich nie nichts los, außer vielleicht, wenn es heftig regnet. Ansonsten treffen sich hier Skater, BMX-Fahrer, die ganz jungen oben mit ihrem Kickrollern und ab und zu schau auch mal ein Inline-Skater vorbei. "Die Anlage ist toll, so wie sie ist“, sagt Marco, „aber noch nicht fertig. So fehlt zum Beispiel noch ein ein Sonnenschutz“.

Der Skatepark ist etwas Besonderes, weil er kompromisslos alles erfüllt. Die Sicherheit wurde maximiert und der Fahrkomfort verbessert. Von Klein bis Groß, vom Anfänger bis zum Profi – jeder findet hier seine Herausforderung, die er auch bewältigen kann. Das macht Freude auf allen Seiten und erfüllt die soziale Aufgabe“, so Martin Roessner von der SAM-Initiative.

Die Skate-Anlage verbindet mehrere Schwierigkeitsbereiche, die nahtlos miteinander verbunden sind: Vorne eine große Ebene Fläche, hinten ein Großer "Pool" quasi eine Rundum-Halfpipe und dazwischen so ziemlich alles, was das Skaterherz begehrt: Banks, Rails, Tables...

Und wer denkt dass die Anlage nur was für die Jugendlichen ist hat sich geirrt. "Es kommen auch Skater, die schon über 50 sind" weiß Birgit Schreiber, Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt Mannheim.

Ein Jahr Skatepark Nord, ein Jahr eine Menge Spaß!

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Erste reine Hundemesse in der Maimarkthalle

Erste reine Hundemesse in der Maimarkthalle

Großeinsatz wegen Sturmtief „Egon“ 

Großeinsatz wegen Sturmtief „Egon“ 

Unfall in Seckenheimer Landstraße

Unfall in Seckenheimer Landstraße

Kommentare