+
Richter ordnen MPU Idiotentest unabhängig von Promille-Pegel an.

Auch unter 1,6 Promille!

Betrunken am Steuer – Idiotentest!

  • schließen

Mannheim - Während andere Länder bei unter 1,6 Promille noch ein Auge zudrücken, müssen Alkohol-Fahrer in Baden-Württemberg mit härteren Konsequenzen rechnen...

Erst zu tief ins Glas geschaut und dann hinters Steuer gesetzt. Wird man bei einer solchen Spritztour unter Alkoholeinfluss erwischt, drohen Konsequenzen – und die sind in Baden-Württemberg besonders hart.

Verlieren Autofahrer hier nämlich ihren Führerschein wegen eines Alkoholdelikts, müssen sie direkt zur medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) – dem sogenannten „Idiotentest“. 

Im Gegensatz zu anderen Ländern gilt diese Regel auch bei Alkoholwerten unter 1,6 Promille – Das hatte der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in einem Urteil entschieden. 

Der Richter entschied, dass es nicht auf den Promillegehalt ankommt und auch nicht darauf, ob der Führerschein erstmals entzogen werde.

Vielmehr gilt grundsätzlich: Auf eine strafgerichtliche Entziehung der Fahrerlaubnis folgt der Idiotentest!

Diese Regelung ist jedoch rechtlich umstritten. Meist wird die MPU bei Ersttätern erst ab einem Schwellenwert von 1,6 Promille angeordnet.

Deutschlandweit wird jährlich mehr als 90.000 Mal der Idiotentest angeordnet, bei der Hälfte der Fälle handelt e sich um Trunkenheitsfahrten. Die Durchfallquote liegt aktuell bei rund 40 Prozent. 

dpa/mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Bar & Restaurant „Onyx“ verabschiedet sich von Gästen

Bar & Restaurant „Onyx“ verabschiedet sich von Gästen

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare