+
Unser Rundgang durch die neue Sonderausstellung „2 Räder – 200 Jahre. Freiherr von Drais und die Geschichte des Fahrrades“ im TECHNOSEUM.

Mannheimer Erfindung

2 Räder – 200 Jahre: Kult-Ausstellung im TECHNOSEUM 

Mannheim – Von Karl Drais' Laufmaschine bis zum hippen Singlespeed: Das TECHNOSEUM widmet sich seit Donnerstag auf rund 800 Quadratmetern dem Thema Fahrrad, das in der Quadratestadt seinen Ursprung hat.

„Das Fahrrad wird auch dann noch ein wichtiges Fortbewegungsmittel sein, wenn das Auto mit Verbrennungsmotor längst ausgedient hat“, so Dr. Thomas Kosche, Projektleiter der Ausstellung, bei der Präsentation. 

„Auch abseits der Wohlstandsregionen ist das Fahrrad erschwinglich, effizient und benötigt zudem keinen Treibstoff, dessen Preis schwankt und dessen Verfügbarkeit begrenzt ist.“

Durch die chronologisch angelegte Schau führt ein in bunten Farben gehaltener Pfad. „Der Rundgang ist einem Fahrradweg nachempfunden, der gewunden ist. Das spiegelt die Entwicklung wider, denn auch die Geschichte des Fahrrades ist alles andere als geradlinig verlaufen“, sagt Rebecca Schröder von res d Design und Architektur GmbH, die die Gestaltung der Ausstellung übernommen hat.

Einblicke in die kultige Fahrradausstellung im TECHNOSEUM

Geschichte mit vielen Wendungen 

So verkauft Fahrrad-Erfinder Karl Drais zu seinen Lebzeiten nur wenige Exemplare der Laufmaschine, seiner 'Draisine'. Erst rund 50 Jahre später findet das Thema mit der Entwicklung des Tretkurbel-Velocipeds bei der breiten Masse Anklang.

Im Zuge der Weltausstellung 1867 in Paris wird es zum Verkaufsschlager. Da sich das Gefährt aber nur schwerfällig und langsam fahren lässt, wird in der Weiterentwicklung der Durchmesser des Vorderrades vergrößert. Das in den 1870er und 80er Jahren populäre Hochrad ist geboren!

Damit lässt es sich zwar flott vorankommen, doch auch die Gefahr schwerer Stürze war groß. Es folgt das Sicherheitsniederrad, bei dem der Schwerpunkt tiefer und weiter hinten liegt. Zwei gleich große Räder und die Übersetzung der Kurbeldrehung mit einer Kette auf das Hinterrad garantieren eine sichere und schnelle Fahrt. 

Mit diesem Modell war die Fahrradform gefunden, die bis heute zum Einsatz kommt. 

Spielzeug, Massenartikel und Mode-Accessoire

Nach 1900 wird das Fahrrad zu einem Verkehrsmittel für die breite Bevölkerung: Anfangs noch ein Spielzeug des Adels und des gehobenen Bürgertums, macht es als Massenprodukt um die Jahrhundertwende die Arbeiterschaft mobil und beflügelt die Frauenbewegung. Mit dem Boom von Autos und Motorrädern ab den 1950er Jahren kommt das Fahrrad wieder aus der Mode, in den letzten Jahrzehnten dann die Renaissance: In westlichen Metropolen ist das Fahrrad derzeit nicht nur Fortbewegungsmittel, sondern auch Ausdruck eines Lebensgefühls und modisches Accessoire

Schläuche flicken und Modelle testen

An vielen verschiedenen interaktiven Stationen können die Besucher der am Donnerstagabend eröffneten Ausstellung herausfinden, wie Übersetzung und Lenkung funktionieren und wie Kerzen- und Karbidlampen sowie die elektrische Beleuchtung an einem Fahrrad arbeiten. Toll ist auch, dass man auf einigen Modellen sogar Probesitzen darf – mit dem Nachbau einer Drais’schen Laufmaschine können Besucher sogar eine Runde drehen oder Fahrräder mit Hartgummi- und Luftbereifung testen. In einer Werkstatt gibt es auch konkrete Tipps, wie man beispielsweise einen Reifen flickt, die Bremse richtig einstellt oder die Kette korrekt ölt. Denn schließlich soll die Ausstellung die Besucher auch inspirieren, sich öfter selbst in den Sattel zu schwingen und dieses ebenso einfache wie geniale Verkehrsmittel zu nutzen.

Volles Programm rund ums Rad 

Begleitend zur Ausstellung gibt es ein Rahmenprogramm unter anderem mit einer Podiumsdiskussion zur Fahrradfreundlichkeit in Mannheim, mit Vorträgen zur Bedeutung des Fahrrades für die Frauenbewegung oder mit dem Bericht eines Globetrotters, der über 150 Länder mit dem Rad bereist hat.

>>> Zur Übersicht des Rahmenprogramms geht es hier

sag/TECHNOSEUM

Quelle: Mannheim24

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Fotos: Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim

Fotos: Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim

Kommentare