+
Auch die Polizei in Brandenburg profitiert von einer engen Zusammenarbeit mit ihren polnischen Kollegen (Symbolfoto).

Einbruchserie in 2008

Ausgeliefert: Polnische Polizei fasst Banden-Chef

  • schließen

Mannheim – Die Verbrecherbande erbeutet 2008 in der Metropolregion mehrere hunderttausend Euro. In Lublin nehmen polnische Beamte jetzt den mutmaßlichen Haupt-Drahtzieher fest.

Nachdem seine Komplizen bereits zu Haftstrafen verurteilt wurden, kann die Polizei in Polen am 8. Januar einen Verdächtigen verhaften.

Nach fast dreiwöchiger Auslieferungshaft überstellen die polnischen Beamten den 48-Jährigen am Dienstag, 27.01.2015, den deutschen Behörden. 

Zunächst wurde der gebürtige Pole dem Haftrichter des Amtsgerichts Frankfurt an der Oder vorgeführt und in die JVA Cottbus eingeliefert. 

In den kommenden Tagen rechnet die Mannheimer Justiz mit der Überführung in die Quadratestadt.

400.000 Euro Schaden!

Dem 48-Jährigen wird zur Last gelegt, im Jahr 2008 mit drei Komplizen zum Teil mehrfach in die Geschäftsräume von Boutiquen und Juwelieren, insbesondere in der Metropolregion eingebrochen zu sein.

Dabei richten sie einen Schaden von 400.000 Euro an! 

Neben mehreren Boutiquen in Mannheim und Heidelberg zählen auch Juweliere aus Speyer und Mannheim zu den Geschädigten. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist die Gruppe für mindestens 14 Einbrüche und zwei Pkw-Diebstähle verantwortlich!

Schließlich kann das Fahndungsdezernat der Kripo Heidelberg den polnischen Kollegen Anfang Januar den entscheidenden Tipp geben. 

pol/sag

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Kommentare