+
Laut eines Experten soll kein verunreinigtes Besteck in den OP gelangt sein. (Symbolfoto)

Nur saubere Instrumente in OP gelangt

Uniklinik: Experte gibt Entwarnung

  • schließen

Mannheim-Neckarstadt-Ost – Nach neuen Problemen im Hygienebereich der Universitätsklinik gibt ein Experte nun Entwarnung: Es sei unwahrscheinlich, dass unsaubere Instrumente im OP genutzt wurden.

Bei einer Begehung in der vergangenen Woche stellt das Regierungspräsidium Karlsruhe Mängel bei der Reinigung von OP-Besteck in der Klinik fest. 

Das Klinikum reagiert auf die neuen Anschuldigungen mit der Erklärung, dass es keine Verunreinigungen gegeben habe.

>>> Uniklinik: Erneut Probleme mit Reinigung des OP-Bestecks!

Nun gibt ein Experte Entwarnung: Er halte es für unwahrscheinlich, dass unsaubere Instrumente in den OP-Bereich gelangt seien, sagt Oliver Kölbl, Vorsitzender der nach dem Hygieneskandal einberufenen Expertenkommission am Mittwoch.

Er sehe im aktuellen Fall keinen Grund zur Besorgnis. Bei der großen Anzahl von Operationen könne es vorkommen, dass vereinzeltes Besteck nicht ordnungsgemäß zu Reinigung vorbereitet werde. Außerdem werde das OP-Besteck, selbst wenn etwas übersehen werden sollte, von einem weiteren Mitarbeiter kontrolliert.

Auch das Stuttgarter Gesundheitsministerium bleibt entspannt: Man sehe keinen Anlass zum Einschreiten.

Bereits im Oktober 2014 war das Klinikum wegen massiver Hygieneprobleme bundesweit in die Schlagzeilen geraten. (MANNHEIM24 berichtete) Es wird weiterhin gegen sechs Beschuldigte ermittelt. Wann der Fall vor Gericht geht, ist noch offen.

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Unfall in Seckenheimer Landstraße

Unfall in Seckenheimer Landstraße

Kommentare