+

Hygieneskandal

Uniklinik: Erneut Probleme mit Reinigung des OP-Bestecks!

  • schließen

Mannheim-Neckarstadt-Ost – Hygieneskandal und kein Ende in Sicht: Das Uniklinikum kommt nicht zur Ruhe. Wieder gibt es Probleme bei der Reinigung von OP-Besteck.

Der Hygieneskandal liegt knapp ein halbes Jahr zurück, jetzt hat es am Uniklinikum Mannheim wohl erneut Probleme mit der Reinigung von OP-Besteck gegeben.

Laut Regierungspräsidium Karlsruhe wurden bei einer Kontrolle vor wenigen Tagen Mängel entdeckt. 

Bei der aktuellen Kontrolle habe die Säuberung und Aufbereitung des OP-Bestecks „nicht in allen Fällen den Richtlinien und Vorgaben entsprochen, sagte ein Sprecher des Regierungspräsidiums als Aufsichtsbehörde am Dienstag. 

So hätten Hohlraumgeräte wie Fasszangen vollständig zerlegt werden müssen, um von der Reinigungsflüssigkeit komplett umspült zu werden. Dies sei jedoch nicht in allen Fällen passiert.

Klinik reagiert auf Kritik

Das Klinikum erklärte nach der neuerlichen Kritik, es habe keine Verunreinigungen gegeben. 

Einer Kliniksprecherin zufolge sei bei der Begehung ediglich festgestellt worden, dass in einem Reinigungssieb Fasszangen lagen, die noch geschlossen waren. Allerdings habe sich dieses Sieb erst in der Vorbereitung für die Reinigung befunden. Der Mitarbeiter sei mit seiner Arbeit noch nicht fertig gewesen. 

Um jede mögliche Gefährdung von Patienten ausschließen zu können, habe das interne Qualitätsmanagement des Klinikums vorsorglich alle OP-Siebe zurückgerufen und erneut aufbereitet. 

Privater Dienstleister in der Pflicht

Das Regierungspräsidium hat die aktuellen Beanstandungen schriftlich zusammengefasst und an den privaten Dienstleister weitergeleitet, der mit der Reinigung des OP-Bestecks betreut ist. 

Nach Angaben der Kliniksprecherin wird jetzt ein zusätzlicher Schichtleiter eingesetzt, der die Mitarbeiter direkt am Arbeitsplatz schulen und auf Probleme hinweisen soll. Zudem seien die Verfahren zur Aufbereitung der Instrumente weiter optimiert worden. 

Wegen der zahlreichen Neuerungen in dem Bereich bestehe noch ein Bedarf an fortlaufender Schulung. Zudem müsse das Zusammenspiel geübt werden, damit die Handgriffe in Fleisch und Blut übergingen.

+++ Hintergrund +++

Im Oktober 2014 waren Hygienemängel in dem Krankenhaus ans Licht gekommen. So war OP-Besteck verunreinigt. Inzwischen ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Weitere Artikel zum Thema:

>>> Hygieneskandal am Uniklinikum Mannheim

dpa/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Kommentare