+
RGNT beim Boatstock Benefiz Festival KNG 2015. 

Für guten Zweck

Geheimtipp: Sound Ink veranstalten zweites Boatstock Festival!

Mannheim-Neckarau – Schon zum zweiten Mal veranstalten die Jungs der Band Sound Ink ein kleines, aber sehr feines Benefizfestival auf dem Gelände der Kanugesellschaft. Was Dich am Samstag, 6. August, erwartet:

Getränke, eine gemütliche Chillout-Area, leckeres Essen, eine coole Location und natürlich Livemusik! Eigentlich braucht es nicht viel für ein Open Air-Festival, die wenigsten setzen ihre Idee aber auch in die Tat um.

Nicht so die vier Freunde und Bandkollegen Malte, Björn, Timo und Marvin. Als Sound Ink bespielen sie seit 2014 die Bühnen in der Region. Im Sommer ein Jahr später haben sich die leidenschaftlichen Festivalgänger entschieden, zumindest einen ihrer Auftritte selbst zu organisieren. Da das unter freiem Himmel und mit anderen Bands im Programm aber sicherlich mehr Spaß macht, ist daraus innerhalb kürzester Zeit das erste kleine Boatstock entstanden. Obwohl sich so ein Festival nicht von selbst organisiert und es „mit ner Menge Stress verbunden“ war, wollen die Jungs weitermachen, erzählt Malte Appel, Sänger und von Sound Ink. „Das Feedback war durchweg positiv.“ Er und seine Freundin Sabrina Eichhorn sind die Hauptorganisatoren, unterstützt werden sie tatkräftig von Freunden und Bekannten. Ihr Tonstudio Rama sowie das Brückenaward-Team helfen bei der Technik.

Die Einnahmen stecken sich die Initiatoren aber keinesfalls in die eigene Tasche: 60 Prozent des Gewinns werden für einen guten Zweck gespendet, 40 Prozent bekommt die Kanugesellschaft. Alle Helfer sind komplett ehrenamtlich dabei.

Fettes Line-Up für kleines Newcomer-Festival

Am ersten Augustwochenende ist es nun wieder so weit: Das Boatstock Benefiz Festival KGN geht in die zweite Runde. Ab 17 Uhr gibt es auf der Wiese der Kanu-Gesellschaft Neckarau e. V. neben einem Schnupperpaddel-Workshop ein vielversprechendes Line-Up mit der Synthie-Pop Band King Lux aus Kaiserslautern, dem Rock-, Punk- und Reggae-TrioKroethe sowie Deep House- und Techno-DJ Jannick Fischer.

>>> Programm

Im Jahr 2016 gehen die Spenden an den Verein Menschen in Not - ohne Grenzen e.V.. Der Trägerverein und Unterstützer der Bahnhofshelfer Mannheim supportet kleinere Projekte, unterstützt Einzelpersonen oder Kleingruppen. „Der Verein versucht, bedürftigen Menschen in unserer Region gezielt die Hilfe zukommen zu lassen, die benötigt wird“, schreiben Sound Ink in der Festivalinfo. Der Eintritt ist frei, Spenden sind selbstverständlich erwünscht.

Hier eine kleine Hörprobe von Sound Ink:

sag

Quelle: Mannheim24

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

„Himmelskugel“ zerfällt immer mehr

„Himmelskugel“ zerfällt immer mehr

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Kommentare