+
Christopher-Street-Day „Make love not war“ (Symbolbild).

Engagement gegen Diskriminierung!

Bunt, bunter, CSD: Stadt Mannheim erstmals vertreten

  • schließen

Mannheim-Innenstadt - Premiere beim Christopher-Street-Day. Die Stadt Mannheim ist am 8. August erstmalig vertreten und setzt sich für Rechte von Schwulen und Lesben ein.

Zum 14. Mal finden am Samstag den 8. August die großen Feierlichkeiten des CSD‘s in Mannheim statt. 

Erstmalig ist auch die Stadt Mannheim vertreten, die zusammen mit den Beauftragten Grace Proch und Sören Landmann, für Chancengleichheit eintreten wird.

Die Stadt möchte sich für ein offeneres und vielfältigeres Mannheim einsetzen. Hierbei sollen gerade homo-, bi- und transsexuelle keine Benachteiligung erleben. 

Die Stadt will so mehr Wert auf Unterstützung der jeweiligen Identitäten setzen. „Unabhängig von sexueller oder geschlechtlicher Identität sollte sich jeder Mensch in Mannheim willkommen fühlen“, so Landmann. 

Christopher-Street-Day in Mannheim 2009.

Spätestens nachdem die Homo-Ehe im Juni bundesweit in den USA legalisiert wurde, ist auch in Deutschland eine Welle der Toleranz gegenüber Schwulen und Lesben deutlich zu spüren.

Das Straßenfest beginnt am 8. August um 13 Uhr im Ehrenhof des Mannheimer Schlosses. Im Anschluss darauf folgt die große CSD-Parade.

jst

Quelle: Mannheim24

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Seelenbeben-Tour: Andrea Berg begeistert SAP Arena

Seelenbeben-Tour: Andrea Berg begeistert SAP Arena

Kommentare