+
Dreck, Uringestank und Leerstand - die Kaiserring-Passage in Mannheim.

Aus für Schandfleck

Borelly-Grotte macht dicht!

Mannheim-Innenstadt – Die Stadt will die Zugänge zur schmuddeligen Unterführung am Montag, 11. Juli, schließen. Bleibt für Fußgänger nur noch der Weg über die vielbefahrene Bismarckstraße.  

Die 1962 eröffnete Kaiserring-Passage hat sich laut Pressemitteilung der Stadt in den letzten Jahren immer mehr zu einem „Angstraum“ entwickelt. Kaum einer traute sich nach Einbruch der Dunkelheit mehr, durch die Passage zu gehen. Außerdem sei die Unterführung start sanierungsbedürftig, die Läden darin stehen fast alle leer.

Schandfleck im Untergrund: Die Borelly-Grotte

Die Beendigung des Mietvertrages mit der Kaiserring-Passagen Vermietungs- und Verwaltungs GmbH wurde daher schon im Juli 2015 vom Gemeinderat beschlossen. Der Mieter wird durch eine finanziellen Ausgleich durch die Stadt entschädigt. 

Bis auf weiteres sollen Fußgänger nun oberirdisch über die vielbefahrene Bismarckstraße gelangen. Fraglich, ob das in puncto Sicherheit Verbesserung bringt.

Als Alternative soll langfristig ein weiterer ebenerdiger Straßenübergang für Fußgänger eingerichtet werden. Wann es so weit ist, teilte die Stadt in ihrer Mitteilung nicht mit.

sag/Stadt Mannheim

Quelle: Mannheim24

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

„Himmelskugel“ zerfällt immer mehr

„Himmelskugel“ zerfällt immer mehr

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Kommentare