+
Die Geschädigte der sexuellen Belästigung am Mannheimer Hauptbahnhof hat sich inzwischen gemeldet. (Symbolfoto)

Täter nach wie vor unbekannt

Opfer sexueller Belästigung meldet sich!

Mannheim-Innenstadt - Eine sexuelle Belästigung ist in der vergangenen Woche am Mannheimer Hauptbahnhof bezeugt und durch Helfer gestoppt worden. Jetzt hat sich das Opfer gemeldet: 

Am Donnerstag, 21. Januar, meldet sich eine Frau bei der Polizei: Sie hat beobachtet, wie mehrere Täter eine junge Frau an die Glasscheibe einer Straßenbahnhaltestelle drücken und sie dann am ganzen Körper begrapschen. Die Zeugin mischt sich ein, kann die Männer vertreiben (WIR BERICHTETEN). 

Danach betreut sie die geschockte junge Frau zusammen mit einem weiteren Helfer und bringt sie zu einem Taxi. 

Während die Zeugin sich bei der Polizei meldet, zeigt die Geschädigte selbst den Vorfall nicht an. Die Polizei wendet sich an die Öffentlichkeit und sucht neben weiteren Zeugen auch nach dem Opfer – am Dienstag, 26. Januar, meldet sich die 19-Jährige schließlich bei den Beamten. 

Die junge Frau war durch den Vorfall nicht verletzt worden. Die Täter sind nach wie vor unbekannt, die Ermittlungen dauern an. 

------------------------

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0621/174-5555 zu melden.

pol/swy

Quelle: Mannheim24

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Kommentare