+
Rund 1.500 Menschen versammeln sich am Samstagnachmittag auf dem Alten Messplatz.

Zeichen gegen Fremdenhass

1.500 Teilnehmer bei „Hilfe statt Hass“-Demo durch die City

  • schließen

Mannheim-Innenstadt – Mit der Parole „Refugees Welcome“ ziehen am Samstag rund 1.500 Demonstranten durch die City. Sie wollen ein Zeichen setzen für die Willkommenskultur der Mannheimer.

„Während die Hilfbereitschaft wächst und sich immer mehr Menschen in der Rhein-Neckar-Region für Flüchtlinge engagieren, steigt gleichzeitig der Hass“, so die Veranstalter im Vorraus.

Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte würden fast täglich gemeldet, daher will die Mannheimer Initiative „Hilfe statt Hass“ ein „starkes und großes Zeichen“ gegen Hass und Gewalt in Mannheim setzen.

Stadtrat Gerhard Fontagnier warnt bei der Kundgebung auf dem Alten Messplatz vor „Schwarz-Weiß-Malerei“, es gebe keine „guten“ und „schlechten“ Flüchtlinge. Auf der anderen Seite wolle er auch den Menschen Verständnis entgegenbringen, „die sich nun Sorgen machen“ und sie nicht in die „rechte und ausländerfeindliche Ecke“ stellen. 

Er betont die Hilfsbereitschaft vieler Mannheimer und appeliert: „Städtische Flüchtlingskoordinationsstellen sind dabei ein guter Schritt. Finanzielle Unterstützung der Hilfsinitativen sollte der nächste Schritt sein, damit die Hilfe nicht ausblutet.“

Laut Veranstalter verlief die Demonstration insgesamt friedlich.

sag

Quelle: Mannheim24

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Seelenbeben-Tour: Andrea Berg begeistert SAP Arena

Seelenbeben-Tour: Andrea Berg begeistert SAP Arena

Kommentare