+
Der Mann wacht mit schweren Verletzungen im Gesicht auf, seine Wertsachen sind verschwunden (Symbolfoto).

Böses ‚Erwachen‘

Keine Erinnerung: Mann im Schlaf ausgeraubt?

  • schließen

Mannheim-Innenstadt – Ein 49-Jähriger schläft betrunken in einem Park ein. Als er aufwacht, bemerkt er Schmerzen in seinem Gesicht – seine Wertsachen sind allesamt verschwunden...

Am Mittwoch, gegen 18:45 Uhr, verständigt ein Zeuge die Polizei, nachdem er am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in J5 einen Mann mit schweren Verletzungen im Gesicht findet. 

Wie der 49-Jährige im Anschluss der Polizei berichtet, habe er am Dienstag ab 14 Uhr im Park beim Swansea-Platz in H6 mit mehreren Männern Alkohol getrunken und sei dann eingeschlafen.

Dann das schmerzhafte Erwachen: Als der Mann die Augen wieder aufschlägt, bemerkt er die schweren Verletzungen in seinem Gesicht. Sein Rucksack, Geldbeutel mit Papieren und Bargeld sowie sein Handy sind verschwunden.

Wie es zu den Verletzungen gekommen sein könnte und ob der Mann brutal ausgeraubt wurde, kann er nicht sagen – ihm fehlt jede Erinnerung!

Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen wird der 49-Jährige auf die Spezialstation eines Ludwigshafener Krankenhauses gebracht.

Die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts einesRaubdelikts hat das Kriminalkommissariat Mannheim übernommen.

-----------

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-5555 bei der Kriminalpolizei zu melden.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Kommentare