+
Ein junger Mann verursacht mit seinem Audi einen hohen Sachschaden in der Innenstadt! (Symbolfoto)

Bei Innenstadt-Crash

15.000 Euro-Schaden verursacht und getürmt!

  • schließen

Mannheim-Innenstadt - Ein Sachschaden von satten 15.000 Euro ist das Ergebnis der ‚Verwüstungs-Tour‘ eines jungen Autofahrers. Einsicht zeigt der junge Mann im Anschluss jedoch nicht...

Der etwa 20-Jährige fährt am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, mit seinem 7er BMW auf dem Luisenring. Als er nach rechts die Spur wechseln will, stößt er mit seinem Auto mit einer neben ihm fahrenden 21-jährigen zusammen.

Daraufhin schleudert sein Wagen nach links,streift eine Mauer und reißt zwei Absperrpfosten um. Im Anschluss fährt der junge Fahrer über drei Fahrstreifen hinweg gegen eine Hauswand. Dabei knickt er ein Verkehrszeichen ab und reißt einen Telefonverteiler aus dem Boden.

Sanitäter, die zufällig an der Unfallstelle vorbeifahren, kümmern sich um den Mann. Der wird jedoch zunehmend aggressiver, springt beim Eintreffen der Polizei aus dem Rettungswagen und macht sich aus dem Staub!

Seine Ausweispapiere liegen allerdings noch im Unfallwagen – die Beamten können den jungen Mann identifizieren.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Das ‚Erbe‘ der bulgarischen Community

Das ‚Erbe‘ der bulgarischen Community

The Best of John Williams live in SAP Arena

The Best of John Williams live in SAP Arena

Kommentare