+
So viel verdienen die Arbeitnehmer in Deiner Stadt (Symbolfoto).

Gehaltsdaten im Überblick

So viel verdient man in Deiner Stadt 

Mannheim/Heidelberg - Im bundesweiten Gehaltsvergleich liegen Mannheim und Heidelberg über dem Durchschnitt. Die Überraschung in der Erhebung kommt von der anderen Rheinseite. 

Das sind mal interessante Zahlen zum durchschnittlichem Jahresbruttogehalt:

Laut der jüngsten Erhebung des Statistischem Bundesamts verdienen Arbeitnehmer in Mannheim und Heidelberg mehr als der Bundesdurchschnitt.

Demnach bringt es ein Arbeitnehmer in Mannheim auf einen monatlichen Bruttolohn von 3.065 Euro, in Heidelberg auf 2.784 Euro

Überraschung? Damit liegen die beiden Städte deutlich hinter Ludwigshafen! 

Dort verdienen Arbeitnehmer mit monatlich 3.712 Euro merklich mehr. Die Chemiestadt schafft es im Gehaltsvergleich bundesweit auf den dritten Rang. Lediglich die Autostädte Wolfsburg (4.190 Euro) und Ingolstadt (3.928 Euro) liegen vor Ludwigshafen. 

Im Rhein-Neckar-Kreis schneiden Arbeitnehmer mit einem Monatsbrutto von 2.720 Euro ähnlich ab wie in Heidelberg, wo man bereits weniger als im Landesschnitt (2.807 Euro) verdient. Der Neckar-Odenwald-Kreis (2.401 Euro) fällt im lokalen Vergleich ebenso ab wie die beiden hessischen Landkreise Bergstraße (2.520 Euro) und Odenwaldkreis (2.409 Euro).

Die Städte und Kreise in der Nähe von Mannheim und Heidelberg im Überblick:

Gehalts-Check Nordbaden und Südhessen 

Jahresbruttogehalt

Monatsbrutto

Baden-Württemberg

33.686 €

2.807,17 €

Mannheim

36.782 €

3.065,17 €

Heidelberg

33.416 €

2.784,67 €

Rhein-Neckar-Kreis

32.644 €

2.663,83 €

Neckar-Odenwald-Kreis

29.547 €

2.720,33 €

Hessen

35.151 €

2.929,25 €

Bergstraße

30.246 €

2.520,5 €

Odenwaldkreis

28.915 €

2.409,58 €


-----

Im Bundesdurchschnitt verdient ein Arbeitnehmer den Daten zufolge 2.635 Euro brutto – das entspricht einem Jahresgehalt von 31.620 Euro. (Quelle: Statistisches Bundesamt)

rmx

Quelle: Mannheim24

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Oftersheim

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Oftersheim

Kriminalpolizei und Spurensicherung am Rhein im Einsatz 

Kriminalpolizei und Spurensicherung am Rhein im Einsatz 

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Kommentare