+
Einbrecher benutzen oft einfaches Werkzeug...

Polizei sagt Einbrechern den Kampf an

Rhein-Neckar – Mit Anbruch der dunklen Jahreszeit, rechnet die Polizei wieder verstärkt mit Wohnungseinbrüchen. Ein Aktionsplan und Tipps gegen die dreisten Maschen soll Abhilfe schaffen:

Bereits seit August 2014 gibt es in Mannheim die Expertengruppe „Wohnungseinbruch". Seitdem konnte diese „Besondere Aufgabenorganisation“ (BAO) einige Erfolge verzeichnen.

Jetzt hat auch das Landesinnenministerium einen Aktionsplan zur Bekämpfung des sogenannten „Wohnungseinbruchsdiebstahls“    angekündigt. Dadurch können auch die Einsatzkräfte im Aufgabenbereich der Mannheimer Polizei noch bessere Maßnahmen gegen Einbrecher ergreifen.

>>>#keinbruch: Polizei informiert über Einbrüche

Mit diesen Experten-Tipps sollen Einbrecher keine Chance haben, in die eigenen vier Wände zu gelangen:

  • Schließ‘ immer Deine Haus- oder Wohnungstüre ab, wenn Du raus gehst – sei es nur für kurze Zeit! Das gilt auch für Fenster, Balkon- und Terrassentüren.
  • Gekippte Fenster sind offene Fenster – Einbrecher können sie leicht öffnen
  • Versteck‘ Deinen Schlüssel niemals draußen. Einbrecher werden ihn finden! 
  • Wenn Du Deinen Schlüssel verlierst, lass den Schließzylinder auswechseln.
  • Achte auf Fremde in der Nachbarschaft.
  • Gib den Einbrechern keinen Anlass zu glauben, Du seist nicht zu Hause. Rollläden solltest Du nur nachts schließen!
  • Aufstiegshilfen‘ zum Balkon oder Fenster wie Mülltonnen oder Leitern sind tabu!
  • Meist werden Fenster und Türen mit einfachem Werkzeug aufgehebelt. Sind sie leicht erreichbar, ist es besonders gefährlich. Lass Dich beraten, ob einbruchssichere Fenster und Türen nicht besser wären.
  • Einbrecher kommen oft tagsüber, wenn üblicherweise niemand zu Hause ist, nämlich zur Schul-, Arbeits- und Einkaufszeit, am frühen Abend oder an den Wochenenden. In der dunklen Jahreszeit nutzen Einbrecher die frühe Dämmerung aus. 
  • Mit einer Zeitschaltuhr an Deiner Wohnungsbeleuchtung kannst Du zum Beispiel vortäuschen, zu Hause zu sein.

Die Polizei bietet auch Beratungstermine an. Unter diesen Telefonnummern kannst Du dich informieren:

Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Mannheim: 0621/174-1212 oder Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Heidelberg: 0621/174-1234

sag/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

„Himmelskugel“ zerfällt immer mehr

„Himmelskugel“ zerfällt immer mehr

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Kommentare