+
Noch immer eingezäunt – das Benz-Denkmal in der Augustaanlage.

Touris ‚enttäuscht'

Länger als geplant: Benz-Denkmal hinter Gittern!

  • schließen

Mannheim-Oststadt – Ein typisches Postkartenmotiv sieht anders aus... So denken zumindest die Touristen, die am eingezäunten Benz-Dreirad in der Augustaanlage stehen. Darum das Gitter:

Da ist man einmal in Mannheim – und dann sind die Sehenswürdigkeiten hinterm Bauzaun versteckt...“, so eine enttäuschte Touristin am Dienstagmorgen.

Sockel an Benz-Denkmal erneuert!

Doch die Touris machen trotzdem Fotos vom Benz-Denkmal in der Augustaanlage – wenn auch nicht wie sonst auf der Sitzbank des legendären Dreirads posierend. 

Denn der bronzene Nachbau des ‚Ur-Autos‘, dem Patent-Motorwagen von 1886, ist länger eingezäunt als ursprünglich geplant.

Eigentlich sollte nur bis Montagfrüh durch die Schutzvorrichtung gewährleistet sein, dass niemand beim Betreten des Sockels die am Freitag (25. September) frisch verlegten Pflastersteine bzw. die noch nicht getrockneten Fugen beschädigt (WIR BERICHTETEN).

Aber bestimmt ist der Blick auf das Denkmal bald wieder uneingeschränkt möglich und bietet wieder das gewohnt schöne ein Postkartenmotiv...

pek

Quelle: Mannheim24

Bar & Restaurant „Onyx“ verabschiedet sich von Gästen

Bar & Restaurant „Onyx“ verabschiedet sich von Gästen

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare