+
Zum Auftakt feiern über 4.000 Fans im Friedrichspark den Sieg der deutschen Mannschaft über die Ukraine.

Deutschland vs Ukraine 

2:0! Über 4.000 Mannheimer feiern DFB-Auftaktsieg

Mannheim - Über 4.000 Mannheimer erleben am Sonntagabend im Friedrichspark gemeinsam den EM-Auftaktsieg der DFB-Elf:

Zur EM-Begegnung Deutschland-Ukraine werden am Sonntagabend 4.150 Besucher gezählt, die das Spiel auf der 36 Quadratmeter-Leinwand im Alten Eisstadion mit lautem Gesang und einer Extraportion Stimmung verfolgen. An der Alten Feuerwache feiern rund 400 Zuschauer den EM-Auftakt der deutschen Mannschaft.

>>> Deutschland besiegt die Ukraine: Traumstart für das DFB-Team

Mannheim feiert ersten Sieg des DFB-Teams

Nach dem 2:0 für Deutschland wird natürlich kräftig, aber friedlich, weiter gefeiert – die Fans ernten ein dickes Lob von der Polizei!

Auch die Begegnungen Türkei-Kroatien und Polen-Nordirland am Sonntag erweisen sich aus polizeilicher Sicht als problemlos. Einsatzleiter Joachim Scholl bezeichnet das Verhalten der Fans als „friedliche und gemeinsame Feier“.

Zum Public-Viewing im Rahmen der beiden ersten Spiele treffen sich rund 550 Menschen. 250 kroatische Fans begeben sich nach Spielende zum Wasserturm und feiern dort den Sieg ihrer Mannschaft. Hierbei muss der Kaiserring zwischen Hauptbahnhof und Wasserturm kurzfristig für den Verkehr gesperrt werden.

Nach dem Sieg der Deutschland-Elf muss die Bismarckstraße wegen der zahlreichen Fußgänger stadteinwärts für rund 30 Minuten gesperrt werden.

In Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis sind die Public Viewing Veranstaltungen aufgrund der heftigen Regengüsse weniger besucht. Der dortige Einsatzleiter Polizeihauptkommissar Nils Raddatz meldet ebenfalls keine Zwischenfälle.

>>> EM 2016: Hier ist „Rudelgucken“ angesagt

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kriminalpolizei und Spurensicherung am Rhein im Einsatz 

Kriminalpolizei und Spurensicherung am Rhein im Einsatz 

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Das sind die modernisierten S-Bahnen

Das sind die modernisierten S-Bahnen

Kommentare