+
Verkehrskontrolle: 16 von 26 Lastern beanstandet.

Auf B9 bei Germersheim

Kontrolle: Anzeigen gegen viele Abfalltransporter

Germersheim/B9 - Am Mittwoch rückt der Schwerverkehrskontrolltrupp der Polizei Neustadt aus – die Beamten haben es auf Abfalltransporter abgesehen. Das erschreckende Kontroll-Ergebnis: 

Der Schwerverkehrskontrolltrupp der Polizeidirektion Neustadt kontrolliert am Mittwoch hauptsächlich Abfalltransporte.

Im Gewerbegebiet Lustadt und auf dem Parkplatz Rheinaue kontrollieren Beamte des Polizeipräsidiums Rheinpfalz, vom LKA und vom Zoll, sowie Mitarbeiter der an das Umweltministerium angegliederten Sonder-Abfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz (SAM) insgesamt 26 Schwerverkehrsfahrzeuge.

Ergebnis: 16 Transporter, also über die Hälfte der kontrollierten Fahrzeuge, wurden beanstandet!

Anzeigen gegen 16 von 26 Abfall-Transportern

Kontrolle im Gewerbegebiet Lustadt

Bei einer ersten Kontrolle zwischen 8 und 11 Uhr im Gewerbegebiet Lustadt stellen die Beamten Verstöße gegen Ladungssicherung, Fahrzeugmaße, fehlende Dokumente und Genehmigungen, Beleuchtungsmängel und eine erloschen Betriebserlaubnis fest.Von 13 kontrollierten Fahrzeugen geben neun Anlass zur Beanstandung (70 Prozent)! Ein Laster darf wegen mangelnder Ladungssicherung nicht weiterfahren.

Beispielsweise wird eine Strafanzeige wegen illegalen Transports gefährlicher Abfälle gestellt. Der Fahrer des betroffenen Transports beförderte mit Schwefelsäure befüllte Altbatterien ohne abfallrechtliche Genehmigung in einem nicht zulässigen und nicht auslaufsicheren Behältnis! Diese wollte er entgegen der abfallrechtlichen Vorschriften entsorgen. Zudem war die Ladefläche voll mit weiterem Elektroschrott, der widerrechtlich transportiert und gesammelt worden war. Die gesamte Ladung war noch nicht mal ordnungsgemäß gesichert. 

Bei zwei Fahrzeugen werden Manipulationen am eingebauten EG-Kontrollgerät (Fahrtenschreiber) entdeckt. Auf die jeweiligen Fahrer und Beifahrer kommen nun insgesamt vier Strafanzeigen wegen Fälschung technischer Aufzeichnungen zu. 

Zu den fünf Strafanzeigen kamen zehn Ordnungswidrigkeitenanzeigen, sechs Berichte an das Gewerbeaufsichtsamt wegen Verstößen gegen Sozialvorschriften, drei Anzeigen über nicht korrekt durchgeführte Abfalltransporte und sechs Mängelberichte.

Kontrolle am Parkplatz Rheinaue

Zwischen 11:30 und 14:30 Uhr kontrollieren die Beamten dann neben der B9 auf dem Parkplatz Rheinaue in Höhe Hardtwald 13 weitere Transporter und müssen auch hier etliche Verstöße feststellen. Ein Schrottsammler sammelte beispielsweise ohne Genehmigung Elektroaltgeräte, weitere Fahrzeuge wiesen eine desolate Ladungssicherung auf. 

Ein deutscher Sattelzugwar mit mehreren Tonnen gefährlicher Abfälle beladen und führte eine grenzüberschreitenden illegalen Abfalltransport durch. Die Ladung wurde vor Ort sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Einem weiteren Lkw wurde die Weiterfahrt untersagt, weil er mit fünf abgefahrenen Reifen unterwegs war. 

Von 13 kontrollierten Fahrzeugen wurden sieben (53 Prozent) beanstandet. Neben der erwähnten Strafanzeige kam es zu weiteren neun Ordnungswidrigkeitenanzeigen, vier Berichten an das Gewerbeaufsichtsamt, zwei Abfallanzeigen und vier Mängelberichten. 

Insgesamt wurde drei Fahrzeugen die Weiterfahrt untersagt.

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Fotos: Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim

Fotos: Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim

Kommentare