+
Vergrub vielleicht ein bereits verstorbener Hausbewohner zu Lebzeiten Sprengstoff im Vorgarten? 

Ermittlungen dauern an

Explosion in Vorgarten: Hintergründe unklar

Ludwigshafen/Speyer - Ein Mitarbeiter einer Gartenbaufirma wird am Mittwoch bei einer Explosion in einem Vorgarten schwer verletzt. Die Hintergründe sind nach wie vor unklar:

Es gebe die Vermutung, dass ein bereits verstorbener Hausbewohner mit einem Hang zu Waffen explosive Stoffe in seinem Vorgarten versteckt haben könne, sagt eine Polizeisprecherin am Donnerstag in Ludwigshafen. 

Dies sei aber nicht gesichert und dürfte nicht als einziger Ansatz gelten. Die Ermittlungen dauern an.

Nach Explosion! Kampfmittelräumdienst vor Ort

Hintergrund

Der Mitarbeiter einer Gartenbaufirma gräbt am Mittwochmittag mit einem Bagger den Vorgarten eines Mehrfamilienhauses in der Kolbstraße um, legt verschiedene Betonteile und ein Abwasserrohr aus Plastik frei. Als der 32-jährige ein Abwasserrohr abflexen will, kommt es zu einer Explosion, die den Mann schwer an Armen, Gesicht und Oberkörper verletzt. (WIR BERICHTETEN)

Entschärfer des Landeskriminalamts entdeckten später zwei Plastikdosen mit Schwarzpulver und mehrere Päckchen mit Kleinkalibermunition.

dpa/pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Fotos: Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim

Fotos: Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim

Die Pet Shop Boys in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Die Pet Shop Boys in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Kommentare