+
Sechs Tage nach dem Tötungsdelikt unter der B9-Brücke, ist das Motiv für die Tat immer noch unklar. 

Verdächtiger schweigt

Gewaltsamer Tod unter B9-Brücke: Motiv weiter unklar

Ludwigshafen/Limburgerhof/Frankenthal – Sechs Tage nach dem Leichenfund unter der B9-Brücke ist das Motiv für den gewaltsamen Tod des 25-Jährigen immer noch nicht geklärt. Warum das so ist:  

Der 22-jähriger Mann, der am Donnerstagnachmittag von der Mordkommission als Verdächtiger festgenommen wurde (WIR BERICHTETEN), habe sich noch nicht zu der Sache geäußert, sagt der Leitende Oberstaatsanwalt in Frankenthal, Hubert Ströber, am Dienstag.

Der Hintergrund:

Die Leiche eines 25-Jährigen Mannes war am Mittwoch den 23. März auf einem Radweg gefunden worden.

Leichenfund unter der Brücke der B9! 

Sie lag neben den Gleisen der Bahnstrecke Ludwigshafen-Limburgerhof unterhalb einer Brücke der Bundesstraße 9. (WIR BERICHTETEN) 

Als die Leiche am Donnerstag von der Rechtsmedizin obduziert wird, stellt sich heraus, dass der 25-Jährige erstochen wurde. (WIR BERICHTETEN) 

Am Donnerstagnachmittag wird ein 22-Jähriger aus Ludwigshafen festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal ordnet der Ermittlungsrichter gegen diesen dringend Tatverdächtigen Untersuchungshaft an.

Im Andenken an den Getöteten: Blumen und Kerzen unter B9-Brücke

dpa/pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Fotos: Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim

Fotos: Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim

Die Pet Shop Boys in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Die Pet Shop Boys in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Kommentare