+
In der Nacht zum Donnerstag werden elf Autos in Ludwigshafen aufgebrochen (Symbolfoto).

An drei Orten!

Auto-Aufbrüche: Wer kann Hinweise geben?

Ludwigshafen – An gleich drei unterschiedlichen Stellen sind Autoknacker in der Nacht zum Donnerstag im Stadtgebiet unterwegs. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Ein Tatort ist der Parkplatz Westend in der Lorientallee: Dort werden insgesamt drei Wagen gewaltsam aufgebrochen. An einem Fiat Punto schlagen die Täter eine Seitenscheibe ein und reißen einen Lautsprecher heraus. Auch an einem Renault Clio schlagen sie die Scheiben ein und reißen das Autoradio heraus. In beiden Fällen lassen die Autoaufbrecher ihre „Beute“ allerdings liegen. Am dritten Auto, einem VW Polo, versuchen die Täter den Wagen vergeblich mit einem Kurzschluss zu starten. 

In derselben Nacht werden am Erfurter Ring an insgesamt fünf Autos, drei Opel, ein Fiat und ein VW die Seitenscheiben eingeschlagen. Ob etwas entwendet wurde, ist bisher noch nicht bekannt.

Auch auf dem Parkplatz am Hohen Ring werden die Scheiben an drei Autos eingeschlagen. Dabei lassen die Täter allerdings zwei mobile Navigationsgeräte und eine große gelbe Plastiktasche mit Tabakwaren mitgehen. 

Mithilfe von Zeugenaussagen versucht die Polizei nun die Verantwortlichen für die Aufbrüche zu finden.

----------------------------

Wer hat in der fraglichen Nacht verdächtige Beobachtungen an den Tatorten gemacht? Sind im Stadtgebiet verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Ludwigshafen, Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de.

sag/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Fotos: Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim

Fotos: Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim

Die Pet Shop Boys in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Die Pet Shop Boys in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Kommentare