+
Der Hundehalter lässt seine beiden Hunde bei großer Hitze einfach im Auto zurück! (Symbolbild)

Unverantwortliches Handeln

50 Grad! Polizei befreit völlig überhitze Hunde aus BMW!

Hockenheim – Bei diesem Wetter, Hunde in einem geschlossenen Fahrzeug zu lassen – völlig undenkbar. Doch genau das ist am Sonntag am Rande einer Rennveranstaltung passiert: 

Am Sonntag stellt ein BMW-Fahrer mit Erdinger Kennzeichen sein Auto auf dem Parkplatz P 6 ab, um die DTM-Rennsportveranstaltung zu besuchen. 

Seine beiden Hunde lässt er im Fahrzeug zurück, öffnete aber die hinteren Seitenscheiben nur einen klitzekleinen Spalt

Dies reichte jedoch nicht aus, um für ausreichend Luftzirkulation bei den hohen Außentemperaturen zu sorgen. Einem Sicherheitsbediensteten fallen gegen 13:30 Uhr die beiden Hunde, darunter ein Windhund auf, die apathisch im Fahrzeug liegen. Er verständig sofort die Polizei. 

Diese schlägt eine der Scheiben mit einem Nothammer ein. Da die Hunde bereits bewegungsunfähig sind und sich die Autotüren nicht öffnen lassen, müssen die Beamte ins Fahrzeug klettern (der Innenraum hatte sich auf über 50 Grad aufgeheizt) und die Hunde nach draußen heben. 

Ihre Körper werden mit kaltem Wasser gekühlt und es wird auch für eine reichliche Wasseraufnahme gesorgt. 

Anschließend wurden die Tiere beim Bauhof der Stadt Hockenheim weiterversorgt, wo der Hundehalter seine Tiere und seine Wertsachen aus dem Fahrzeug nach der Rennveranstaltung abholen kann. Eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz bekommt er zudem.

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Die ‚Weihnachts-Kräne‘ vom ehemaligen Postareal

Die ‚Weihnachts-Kräne‘ vom ehemaligen Postareal

Streifzug über den Mini-Weihnachtsmarkt

Streifzug über den Mini-Weihnachtsmarkt

Poets of the Fall live in MS Connexion Complex

Poets of the Fall live in MS Connexion Complex

Kommentare