+
(Symbolfoto)

Gegenwehr bei Festnahme

Nach Tritten! Polizeihund beißt Angreifer (27)

Hockenheim – Da hätte nicht nur ein Polizeihund die Schnauze voll gehabt: Weil ein randalierender Mann (27) nach ihm und den Ordnungshütern tritt, schnappt „Leo“ zu. Der Einsatz:

Gleich mehrere Dummheiten an einem Abend macht dieser 27-Jährige am frühen Donnerstagmorgen...

Weil der Mann gegen 1 Uhr mit einem Freund in der Wohnung randaliert, Flaschen herumwirft und seinen Opa (73) bedroht, alarmieren besorgte Nachbarn die Polizei.

Als die Streifenbeamten vor Ort eintreffen, geht der betrunkene Enkel auch auf die Ordnungshüter los. Um den Rentner zu schützen, wollen die Polizisten den Aggressor mitnehmen.

Doch der hat darauf so gar keine Lust, wehrt sich mit Tritten gegen die Festnahme und versucht vergeblich zu flüchten.

Großer Fehler: Als seine Tritte auch in Richtung Polizeihund gehen, hat dieser die Schnauze voll – und beißt den 27-Jährigen in den Fuß! 

Erst nachdem Leo zugepackt hat, lässt er sich Handschellen anlegen und zum Revier mitnehmen. Da ein Alkoholtest über zwei Promille ergibt, muss er zur Ausnüchterung dort bleiben.

Trotz deutlicher Bissspuren an seinem Schuh erleidet er keine sichtbaren Verletzungen. Eindeutiger ist dagegen die Konsequenz seines Handelns: eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Innerhalb eines Monats ist es jetzt schon das dritte Mal, dass ein Polizeihund im Einsatz zubeisst:

>>>Aggro-Randalierer (27) von Polizeihund gebissen!

>>>Schlechte Entscheidung: Mann (27) geht auf Polizeihund los!

pol/pek

Quelle: Mannheim24

Unsere Tipps fürs Wochenende

Unsere Tipps fürs Wochenende

Quiz: Monnemer Schaufenster raten!

Quiz: Monnemer Schaufenster raten!

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Kommentare