+
Der Wagen des Unfallverursachers (71) aus Holland.

Beim Überholen übersehen

Vier Schwerverletzte nach Unfall auf A6

  • schließen

Hockenheim - Unaufmerksam: Ein Autofahrer hat einen schweren Unfall auf der A6 verursacht. Grund: Er übersieht beim Überholen einen parallel fahrenden Wagen. Mit fatalen Folgen.

A 6: Zwei Autos und ein Lkw in Unfall verwickelt

Ein 71-jähriger Mann aus Holland war mit seinem Audi-Kombi gegen 12:30 Uhr auf der A6 in Richtung Heilbronn unterwegs. Mit dabei: zwei Männer im Alter von 70 und 75 Jahren.  

Auf Höhe der Tank- und Rastanlage "Am Hockenheimring-West" wollte er einen Sattelzug überholen, der auf dem Mittelstreifen fuhr. Beim Ausscheren auf den linken Fahrstreifen übersah der 71-Jährige jedoch einen parallel fahrenden Renault-Fahrer (70) aus Frankreich.

Durch die Kollision gerieten beide Autos ins Schleudern, kollidierten mit dem Sattelzug und prallten dann in die Leitplanken. Während beide Autos mit Totalschaden liegen blieben, konnte der Lkw-Fahrer vor dem Autobahnkreuz Walldorf anhalten.

Die Insassen beider Autos wurden nach notärztlicher Versorgung mit Rettungswagen in verschiedene Kliniken gebracht. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme und zur Bergung waren der linke und der mittlere Fahrstreifen bis gegen 14.30 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Durch den Unfall kam es zu einem acht Kilometer langen Stau. Ebenfalls betroffen waren die Überleitung von der A61 auf die A6 Richtung Heilbronn mit rund zwei Kilometern.

ots/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Kommentare