+
Die Einsatzkräfte bekämpfen den Brand einer Lagerhalle auf dem AVR-Hof am 12. Mai.

Keine Hinweise auf Straftat

Feuer in Sperrmüll-Lagerhalle: Brandursache geklärt!

Hirschberg - Bei einem Feuer auf einem Wertstoffhof am Donnerstag, 12. Mai, entsteht ein Schaden von rund 1,5 Million Euro. Nach intensiven Ermittlungen steht nun die Brandursache fest:

Mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften sind die Feuerwehren aus Hirschberg, Heddesheim, Ladenburg und Weinheim ab 23:15 Uhr am Donnerstagabend, 12. Mai, im Einsatz, um den Großbrand einer Lagerhalle auf dem AVR-Hof in der Lobdengaustraße zu löschen.

Darin gelagert: Sperrmüll, Holz und Papier. Verletzt wird bei dem Feuer glücklicherweise niemand. Dabei entsteht ein Schaden von rund 1,5 Million Euro.

Feuerwehr-Großeinsatz auf AVR-Gelände

Der Brandort auf dem AVR-Hof in Hirschberg wurde in der vergangenen Woche mehrfach von einem Brandermittler des Kriminalkommissariats Mannheim zusammen mit der Kriminaltechnik der Kriminaldirektion Heidelberg und einem Sachverständigen des Instituts für Schadenverhütung und Schadenforschung der der öffentlichen Versicherer e.V. (IFS) begutachtet.

Das Ergebnis der Untersuchungen: Es gibt keine Hinweise auf das Vorliegen einer Straftat. Stattdessen ist von einer Selbstentzündung des Abfalls auszugehen.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

General Electric: Mitarbeiter bilden Menschenkette

General Electric: Mitarbeiter bilden Menschenkette

Wilde Halsbandsittiche hinterlassen ihre Spuren

Wilde Halsbandsittiche hinterlassen ihre Spuren

„Mannheimer Wichtel“ auf Tour in der Innenstadt

„Mannheimer Wichtel“ auf Tour in der Innenstadt

Kommentare