+
Durch den Gasaustritt werden 41 Kinder verletzt.

In Mörikeschule

Schlechter Scherz? Gasaustritt in Schule: 41 Schüler verletzt! 

Heilbronn – Am Montagmittag muss eine ganze Schule mit rund 350 Kindern geräumt werden. Der Grund: Gas ist ausgetreten! Was bisher bekannt ist: 

+++UPDATE: Eine 13-jährige gibt zu für den Gasaustritt verantwortlich zu sein.+++ 

>>>Gasunglück in Heilbronner Schule: 13-Jährige stellt sich

Wegen des Austritts eines noch unbekannten Gases an einer Realschule in Heilbronn sind 41 Schüler verletzt worden. Sie wurden nach ersten Untersuchungen durch Notärzte vor Ort in Krankenhäuser eingeliefert. „Wir gehen davon aus, dass sie leicht verletzt sind", sagte ein Polizeisprecher. Die Feuerwehr versuchte stundenlang herauszufinden, um welches Gas es sich handelt und wo es ausgetreten ist. Die Ursache und die Art des Gases waren jedoch am Abend noch nicht bekannt. 

Nur ein schlechter Scherz?

„Es liegt der Verdacht nahe, dass jemand einen bösen Scherz spielen wollte", sagt ein Polizeisprecher in der SWR-Landesschau. Der Chemiesaal sei verschlossen gewesen. Das Schulgebäude wurde geräumt, die unverletzten Kinder wurden in eine naheliegende Schulsporthalle gebracht, um dort von ihren Eltern abgeholt zu werden. Zum Zeitpunkt des Gausaustritts seien rund 350 Schüler an der Schule gewesen. Besorgte Eltern könnten auf einem Infotelefon anrufen, sagte ein Sprecher. Die Schule liege im Stadtteil Sontheim in einem Wohngebiet. Anwohner waren durch das Gas nicht gefährdet. Bei dem Einsatz an der Mörikeschule waren neben Polizei und Feuerwehr auch 34 Fahrzeuge des Rettungsdienstes im Einsatz sowie mehrere Notfallseelsorger.

pol/kp/dpa

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Die ‚Weihnachts-Kräne‘ vom ehemaligen Postareal

Die ‚Weihnachts-Kräne‘ vom ehemaligen Postareal

Streifzug über den Mini-Weihnachtsmarkt

Streifzug über den Mini-Weihnachtsmarkt

Poets of the Fall live in MS Connexion Complex

Poets of the Fall live in MS Connexion Complex

Kommentare