+
Auf dem Friedhof Fußgönheim treiben Unbekannte ihr Unwesen.

Dummejungenstreich?

Zum zweiten Mal! Unbekannte randalieren auf Friedhof

Frankenthal – Gleich in zwei aufeinanderfolgenden Nächten treiben unbekannte Täter ihr Unwesen auf dem Friedhof in Fußgönheim und richten mehr als 1.000 Euro Schaden an. 

Der erste Vorfall ereignet sich laut Polizei in der Nacht zum Mittwoch, 27. April: die Tür der Leichenhalle des Fußgönheimer Friedhofes ist am völlig verunstaltet und beschädigt! Mit Stiften und scharfen Gegenständen haben Unbekannte verschiedene Symbole, Zeichen und Schriftzüge auf die Tür gemalt.

In der darauffolgenden Nacht gerät der Friedhof wieder ins Visier von Vandalen. Durch „gewaltsames Aufdrücken“ der Tür verschaffen sie sich Zugang zur Friedhofshalle, holen Seifenspender, WC-Bürsten und Papiertücher aus den Toilettenräumen und werfen sie auf dem ganzen Friedhofsgelände umher.

Ein Dummejungenstreich?

Unterhalb eines Fensters reißen sie mehrere Platten und Randleisten aus Schiefer aus und zerbrechen sie. Dabei wird auch der Außenputz des Gebäudes beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich in diesem Fall auf etwa1.000 Euro. Die Reparatur der Tür dürfte mit rund 500 Euro zu Buche schlagen.

Laut eines Polizeisprechers handelt es sich höchstwahrscheinlich um die gleichen Täter. Die Art der Schmierereien lasse darauf schließen, dass es sich um Kinder oder Jugendliche handelt.

sag/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Friesenheimer Insel!

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Friesenheimer Insel!

„Himmelskugel“ zerfällt immer mehr

„Himmelskugel“ zerfällt immer mehr

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Kommentare