+
Ein dreister Trickbetrüger bringt einen alten Mann um satte 40.000 Euro (Symbolfoto).

Dreister Trickbetrug in Frankenthal

‚Freund‘ erbeutet 40.000 Euro von Rentner (91)!

  • schließen

Frankenthal – Der Täter stellt sich am Telefon als ‚Freund Axel‘ vor und bittet sein Opfer (91) um 50.000 Euro. Die Masche klappt, der Rentner macht satte 40.000 Euro in bar locker.

‚Axel‘ ruft mehrfach bei dem Geschädigten an, behauptet, dass er sich ein Haus im Rahmen einer Zwangsversteigerung gekauft habe und deswegen so eine hohe Summe Geld benötige. 

Unglaublich: Am Donnerstag findet die Geldübergabe statt! Ein ‚Bote‘ holt die schließlich vereinbarte Summe von 40.000 Euro in bar bei dem 91-Jährigen in der Dürkheimerstraße ab. Laut Aussage des Opfers, habe dieser tatsächlich einen Freund namens Axel und sich deswegen „nichts dabei gedacht“.

Beschreibung des ‚Boten‘:

35 Jahre alt, 1,70 Meter groß, breite Statur und kurze dunklen Haare. Er sei während der Tat mit einer dunklen Jacke bekleidet gewesen. 

Wer sachdienliche Hinweise zu den genannten Fällen geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Frankenthal unter der Rufnummer 06233/313-0 oder der Polizeiwache Maxdorf unter der Rufnummer 06237/934-100 in Verbindung zu setzen. Hinweise könne auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Das ‚Erbe‘ der bulgarischen Community

Das ‚Erbe‘ der bulgarischen Community

The Best of John Williams live in SAP Arena

The Best of John Williams live in SAP Arena

Kommentare