Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
1 von 43
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
2 von 43
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
3 von 43
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
4 von 43
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
5 von 43
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
6 von 43
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
7 von 43
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2
8 von 43
Strohhutfest in Frankenthal – Tag 2

Ausnahmezustand in Frankenthal

Strohhutfest – Tag 2

Frankenthal - Tag zwei auf einem der größten Volksfeste in der Pfalz: Auch LUDWIGSHAFEN24 war wieder mit von der Partie! Fotos und Bilanz der Polizei:

In Frankenthal ist wieder Strohhutfest – das heißt Ausnahmezustand in der Frankenthaler Innenstadt. Tausende Besucher strömen ins beschauliche Frankental und feiern eines der richtig großen Volksfeste des Jahres.

Trotz des trüben und durchwachsenen Wetters konnte das Strohhutfest auch am zweiten Tag 40.000 bis 50.000 Besucher nach Frankenthal locken. 

Polizei und Stadtverwaltung Frankenthal ziehen auch am zweiten Tag des größten Straßenfest der Region eine positive Bilanz. Bis Mitternacht wurde lediglich eine Körperverletzung und ein Hausfriedensbruch von den Einsatzkräften registriert. Die Besucher feiern in fröhlicher und angenehmer Atmosphäre.

Erst als es Zeit für die Heimreise wird, registriert die Polizei alkoholbedingte Streitigkeiten und mehrere Körperverletzungsdelikte. Unter anderem wurden drei Personen durch das Abbrennen eines Feuerwerkskörpers in der Willy-Brandt-Anlage leicht verletzt, zwei weitere Personen werden bei einer Schlägerei auf dem Festgelände verletzt. Lediglich drei Personen musste ein Platzverweis ausgesprochen werden.

Auch bei den Kontrollen unter den Jugendlichen Strohhutfest-Besuchern hatten die Einsatzkräfte einiges zu tun. Den absoluten Negativ-Rekord stellt ein 14-Jähriger auf. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von 2,18 Promille. Der junge Mann muss von dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wer noch nicht da war sollte also schnell hin: Das Strohhutfest geht noch bis zum 29. Mai.

--------------------

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass Verkehrsteilnehmer auf der Heimfahrt verstärkt mit Kontrollen rechnen müssen. Wer also auf dem Strohhutfest Alkohol trinken möchte, sollte lieber die öffentlichen Verkehrsmittel nutzten oder zu Fuß nach Hause gehen. An allen Veranstaltungstagen werden Sonderzüge der Bahn eingerichtet sein. Auch wer alkoholisiert mit dem Fahrrad erwischt wird, riskiert seien Führerschein.

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Home

Mehr zum Thema

Wem gehört dieses Diebesgut?

Wem gehört dieses Diebesgut?

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Kommentare