1 von 34
Weil auf der Überleitung zwischen Karlsruhe und Mannheim ein Lkw umkippt, kommt es zu Verkehrsbehinderungen zwischen der A5 und der A6!
2 von 34
Weil auf der Überleitung zwischen Karlsruhe und Mannheim ein Lkw umkippt, kommt es zu Verkehrsbehinderungen zwischen der A5 und der A6!
3 von 34
Weil auf der Überleitung zwischen Karlsruhe und Mannheim ein Lkw umkippt, kommt es zu Verkehrsbehinderungen zwischen der A5 und der A6!
4 von 34
Weil auf der Überleitung zwischen Karlsruhe und Mannheim ein Lkw umkippt, kommt es zu Verkehrsbehinderungen zwischen der A5 und der A6!
5 von 34
Weil auf der Überleitung zwischen Karlsruhe und Mannheim ein Lkw umkippt, kommt es zu Verkehrsbehinderungen zwischen der A5 und der A6!
6 von 34
Weil auf der Überleitung zwischen Karlsruhe und Mannheim ein Lkw umkippt, kommt es zu Verkehrsbehinderungen zwischen der A5 und der A6!
7 von 34
Weil auf der Überleitung zwischen Karlsruhe und Mannheim ein Lkw umkippt, kommt es zu Verkehrsbehinderungen zwischen der A5 und der A6!
8 von 34
Weil auf der Überleitung zwischen Karlsruhe und Mannheim ein Lkw umkippt, kommt es zu Verkehrsbehinderungen zwischen der A5 und der A6!

Fotostrecke

Überleitung von A5 auf A6 – Lkw umgekippt

  • schließen

Walldorf - In der Nacht zum Dienstag kippt ein mit Tiernahrung geladener Lkw auf der Überleitung zwischen Karlsruhe und Mannheim um. Die Bergungsarbeiten dauern mehrere Stunden.

Der 25-jährige Fahrer des Silo-Sattelzuges will um 2:30 Uhr von der A5 von Karlsruhe kommend auf die A6 in Richtung Mannheim fahren. Aus bislang ungeklärter Ursache kippt der Lkw am Ende eines Kreisels um und bleibt auf der linken Seite auf einem Grünstreifen liegen.

Der Fahrer erleidet eine Platzwunde am Kopf und wird in ein Krankenhaus nach Schwetzingen gebracht. Sein Sattelzug hat 25 Tonnen Milchpulverkonzentrat geladen, bei dem Unfall gelangen jedoch nur Betriebsstoffe aus dem Fahrzeug auf die Fahrbahn.

Die Schadenhöhe wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt. Von 5 bis etwa 8 Uhr muss die Überleitung von Karlsruhe nach Mannheim wegen der Bergungsarbeiten gesperrt werden – die Polizei rechnet mit erheblichen Problemen zu Beginn des Berufsverkehrs.

Der Berufs- und Fernverkehr auf den Autobahnen 5 und 6 wird am voll gesperrten Abschnitt in Richtung Mannheim an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Autofahrer werden angewiesen, die A6 in Richtung Heilbronn zu verlassen und anschließend bei Wiesloch zu wenden, um nach Mannheim zu gelangen.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Großeinsatz wegen Sturmtief „Egon“ 

Großeinsatz wegen Sturmtief „Egon“ 

‚Doping‘ erlaubt: Pfälzer werfen um die Wette

‚Doping‘ erlaubt: Pfälzer werfen um die Wette

Kommentare