Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
1 von 61
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
2 von 61
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
3 von 61
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
4 von 61
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
5 von 61
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
6 von 61
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
7 von 61
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.
8 von 61
Jede Menge Spaß haben 178 Teams beim beliebten "Bierathlon" der Brauerei Welde.

„Bieratinnen“ gegen „Dynamo Tresen“

Impressionen vom Welde-„Bierathlon“ in Plankstadt

Plankstadt – Super-Marios gegen Nikoläuse: 178 Teams treten am Samstag beim Welde-„Bierathlon“ an. Auch wenn‘s dabei deutlich weniger bierernst zugeht, als der Name vermuten lässt...

Ein Team besteht aus je zwei Athleten. Sieger sind diejenigen, die nach sechs Runden á einem Kilometer als Erste mit einer leeren (halben) Kiste ins Ziel kommt... 

Sechs Kilometer? Klingt für den einigermaßen geübten Läufer nach einem Kinderspiel und sechs Pils hauen einen auch nicht wirklich um. Aber Beides zusammen erfordert Ausdauer, Trinkfestigkeit und eine gute Taktik.

Während sich Einige nach dem Startschuss erstmal die Zeit genommen haben, um jeder eins oder zwei Bierchen zu kippen, um clever Gewicht zu sparen, sind die Cracks längst davon gelaufen, um Land zu gewinnen. Denn mit Bier im Bauch läuft es sich bekanntermaßen nicht gut, das Bier perlt nämlich ganz ordentlich.

Getrunken werden durfte nur in der „Drinking-Zone“ zwischen den Runden oder im „Biergarten“, direkt vorm Ziel, der eingerichtet war für den Fall, dass nach den sechs Kilometern noch volle Flaschen übrig sind. Schnaufend ins Ziel und dann noch ein oder zwei Bier trinken – auch eine Herausforderung.

Die beste Strategie hatten die „Glorys“: Mit noch zwei Flaschen kamen sie in den „Biergarten“ die „DJKoma-Säufer“ ihnen dicht auf den Fersen, allerdings mit vier Flaschen – zwei pro Nase. Völlig verdient wurden die „Glorys“ dann erste, mit einer Zeit von 28 Minuten und 53 Sekunden. Die eine Flasche mehr für jeden hat für die „DJKoma-Säufer“ ganze zwei Minuten ausgemacht, aber auch deren 30:56 Minuten können sich sehen lassen. Die Allermeisten schaffen das nichtmal ohne Bier...

Bei den Damen waren es die Mädels vom Team „Wurst1 + Wurst2“, die nach 39:56 Minuten noch echt eine gute Figur gemacht haben. Das bestplatzierte erste Mixed-Team, die „Rachenputzer“, brauchten 34:52 Minuten. 

Und weil es eine feucht-fröhliche Gaudi-Veranstaltung ist, kommen Jahr für Jahr zum „Bierathlon“ erstens Teams mit ziemlich schrägen Namen wie „Dynamo Tresen“, die „Bieratinnen“ oder „Ratzefitz“ und zweitens sind fast alle originell kostümiert: Da sieht man Rasta-Männer, laufende Bierflaschen oder Typen, die sich von zwei Bayern in Lederhose durch die Gegend tragen lassen.

Da wundert es auch nicht, dass bei der allgemein guten Laune die Party losging, als es noch eine ganze Zeit lang hell war. Und das in dem Fall auch ganz ohne ‚Vorglühen‘...

chr

Quelle: Mannheim24

Home

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Kriminalpolizei und Spurensicherung am Rhein im Einsatz 

Kriminalpolizei und Spurensicherung am Rhein im Einsatz 

Kommentare