Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
1 von 83
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
2 von 83
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
3 von 83
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
4 von 83
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
5 von 83
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
6 von 83
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
7 von 83
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.
8 von 83
Der Tag der offenen Tür im neuen Block 9 des Großkraftwerks Mannheim.

26. September

Der Info-Tag im Großkraftwerk

  • schließen

Mannheim-Neckarau – Ein Highlight für hunderte Bürger, Neugierige und Technik-Freaks – der große Tag der offenen Tür im Block 9 des Großkraftwerks (GKM). Und MANNHEIM24 mittendrin:

Schon bevor am Samstagmorgen um 10 Uhr die Tore aufgehen, stehen die Interessierten und Technik-Freaks Schlange vor dem Großkraftwerk Mannheim (GKM).

Grund: Der Infotag anlässlich der Inbetriebnahme des umstrittenen Blocks 9 in Deutschlands größtem Steinkohlekraftwerk.

Die GKM-Vorstände Dr. Markus Binder und Dr. Karl-Heinz Czychon persönlich lassen es sich nicht nehmen, den Bürgern Frage und Antwort zu stehen.

Bis 17 Uhr hat man die Chance, einen spannenden Blick hinter die Kulissen zu werfen. Außerdem läuft im dortigen Info-Center und im Vortragsraum ein Film über die sechsjährige Bauphase von Block 9.

Für den zweistündigen Rundgang wird extra ein Besucherweg ausgeschildert, der vom Schaltanlagengebäude bis zur Schiffsanlieferung führt.

Toll: Wer möchte, kann auch eine Dampfspeicherlok besteigen, um sich einen Teil des Weges am Rhein chauffieren zu lassen.

Dazu lockt ein buntes Rahmenprogramm mit Speisen und Getränken. Der Mannheimer Künstler Rainer Negrelli zeigt im Maschinenhaus, wie er den Block-Bau zeichnerisch verewigt hat.

Und auch an die Kleinsten ist gedacht: ob bei Kinderschminken, Löschübungen der Werksfeuerwehr, Torwandschießen, Kletterberg, Ballonkünstler oder Forscherzelt mit Mitmach-Experimenten.

Kleiner Tipp zum Schluss: Der Kraftwerkbesuch wäre ‚verschenkt‘, wenn man nicht die Chance nutzt, den spektakulären Blick auf Mannheim und Umland zu genießen – aus 100 Metern Höhe vom Kesselhausdach.

>>>Klage gescheitert: Block 9 geht offiziell in Betrieb!

pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Großeinsatz wegen Sturmtief „Egon“ 

Großeinsatz wegen Sturmtief „Egon“ 

‚Doping‘ erlaubt: Pfälzer werfen um die Wette

‚Doping‘ erlaubt: Pfälzer werfen um die Wette

Kommentare