Impressionen vom X-MAS-Rockfestival am 27.12.2015 in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim.
1 von 92
X-MAS-Rockfestival in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim
Impressionen vom X-MAS-Rockfestival am 27.12.2015 in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim.
2 von 92
X-MAS-Rockfestival in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim
Impressionen vom X-MAS-Rockfestival am 27.12.2015 in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim.
3 von 92
X-MAS-Rockfestival in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim
Impressionen vom X-MAS-Rockfestival am 27.12.2015 in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim.
4 von 92
X-MAS-Rockfestival in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim
Impressionen vom X-MAS-Rockfestival am 27.12.2015 in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim.
5 von 92
X-MAS-Rockfestival in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim
Impressionen vom X-MAS-Rockfestival am 27.12.2015 in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim.
6 von 92
X-MAS-Rockfestival in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim
Impressionen vom X-MAS-Rockfestival am 27.12.2015 in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim.
7 von 92
X-MAS-Rockfestival in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim
Impressionen vom X-MAS-Rockfestival am 27.12.2015 in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim.
8 von 92
X-MAS-Rockfestival in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim

Großes Coverband-Festival

Fotos vom X-MAS-Rockfestival in Eppelheim

  • schließen

Eppelheim - Am Sonntag lassen vier Cover-Bands die Herzen von Rock-Fans in der Rudolf-Wild-Halle höher schlagen. Hier gibt es Impressionen vom X-MAS-Rockfestival: 

Große Tribute-Show am Sonntag in der Rudolf-Wild-Halle: Beim X-MAS-Rockfestival heizen vier Cover-Bands Rock-Fans richtig ein.

Den Anfang machen Bryan 69. Die fünf Musiker nehmen das Publikum mit auf eine Zeitreise durch die 30-jährige Schaffensphase des Kanadiers Bryan Adams. Hits wie „Summer of 69“ oder „(Everything I do) I do it for you“ dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

Anschließend bringen Cheap Purple Klassiker der englischen Rocker Deep Purple auf die Bühne. „Highway Star“, „Child in Time“ oder „Smoke On The Water“ klingen genauso gut wie beim Original.

Rock‘n‘Roll pur aus der Bon Scott-Ära von AC/DC bringen Dirty Deeds in die Rudolf-Wild-Halle. Deutschlands bekannteste AC/DC-Coverband haben von Kabul (Afghanistan) bis Wacken schon überall gespielt und bringen die Halle mit „Let there be ROCK“ und „Highway to Hell“ zum Kochen.

MerQury aus Dresden spielen rund 100 Auftritte pro Jahr, bei denen sie Freddy Mercury und Queen wieder aufleben lassen. Dabei sind Gestik, Mimik und Stimme des kanadischen Sängers Johnny Zatylny von MerQury dem Original zum Verwechseln ähnlich.

rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Fotos: Kleinlaster geht auf A5 in Flammen auf

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Kommentare