+
Ein Zugbegleiter sah den Mann, als er sich vor zwei Passagierinnen entblößte.

Mann entblößt sich in ICE

Exhibitionist geht auf Polizei los und randaliert

  • schließen

Ein Zugbegleiter beobachtete am Dienstagabend im ICE 2311, der von Westerland (Sylt) über Köln nach Stuttgart fuhr, wie der 32-Jährige zwei junge Frauen im Zug berührte und sein Geschlechtsteil entblößte. Er informierte die Polizei. Beim Halt in Mannheim (19.23 Uhr) sollte der Exhibitionist dann der Bundespolizei übergeben werden. 

Als die Streife am Gleis eintraf, zeigte er sich überaus aggressiv und beleidigte die Kollegen massiv. Bei der Überprüfung seiner Personalien sprang der Beschuldigte unvermittelt auf einen der Beamten zu und versuchte, diesen mit einem Fausthieb zu treffen. Daraufhin wurde er zu Boden gebracht und gefesselt. 

Die Überprüfung ergab, dass er bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist, unter anderem auch wegen Exhibitionismus. Auf dem Weg zur Wache trat der alkoholisierte 32-Jährige um sich und versuchte die Kollegen zu beißen und mit Kopfstößen zu verletzen. In den Diensträumlichkeiten randalierte er weiter. 

Ein Beamter erlitt dabei mehrere Schürfwunden und Prellungen, sein Kollege eine zehn Zentimeter lange Risswunde am Unterarm, die blutete. Auf richterliche Anordnung wurde dem 32-Jährigen eine Blutprobe entnommen und im Anschluss zur Ausnüchterung in eine Gewahrsamszelle verbracht. 

Der Mann wird sich nun in einem Verfahren wegen Exhibitionistischer Handlungen, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und wegen Beleidigung zu verantworten haben.

pol/kb

Quelle: Mannheim24

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Kommentare