+
Zwei Halbstarke zündeln am Donnerstagnachmittag in Dannstadt-Schauernheim (Symbolfoto).

Fahrlässige Brandstiftung

Gefährliches Spiel: Halbstarke zündeln an Waldrand!

Dannstadt-Schauernheim – Zwei 14-Jährige versuchen am Donnerstagnachmittag mit trockenem Heu einen Hochsitz im Naturschutzgebiet anzuzünden – kurz darauf steht eine ganze Wiese in Brand!

Die beiden Teenager zündeln am Donnerstagnachmittag in der Nähe des Naturschutzgebiets „Sandgrube“ an der L454.

Laut Polizei entfachen sie dabei an insgesamt vier Stellen auf einer Wiese am Waldrand Feuer. Außerdem versuchen sie noch, einen Hochsitz in Brand zu stecken. Dadurch breitet sich das Feuer auf einem rund 20 Quadratmeter großen Wiesenstück aus und greift beinahe auf ein angrenzendes Waldstück über.

Ein 50-jähriger Mann aus Dannstadt-Schauernheim beobachtete sie dabei, alarmiert die Polizei und hält die Brandstifter bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte fest.

Nur durch das schnelle Handeln der Freiwilligen Feuerwehr und der Polizei wird Schlimmeres verhindert. Der Schaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 2.000 Euro. Die beiden Jungs werden ihren Eltern überstellt, ihnen blüht jetzt ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung und Sachbeschädigung.

sag/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kriminalpolizei und Spurensicherung am Rhein im Einsatz 

Kriminalpolizei und Spurensicherung am Rhein im Einsatz 

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Das sind die modernisierten S-Bahnen

Das sind die modernisierten S-Bahnen

Kommentare