+
Der 70-Jährige litt beim Autofahren an Unterzucker – Dennoch muss er mit einer Strafe rechnen

Unterzuckert!

70-Jähriger gefährdet Verkehr

  • schließen

Es hätte schlimmer ausgehen können: Ein 70-jähriger Mann war so extrem unterzuckert, dass er sein Auto nicht mehr richtig lenken konnte und eine Verkehrsinsel sowie ein Verkehrszeichen beschädigte.

Der ältere Herr war womöglich durch seinen gesundheitlichen Zustand so sehr beeinträchtigt, dass er nicht mehr die volle Kontrolle über seinen Opel hatte. Gegen 16.30 Uhr befuhr der Senior die Gerolsheimer Straße in Richtung Gerolsheim. Plötzlich fuhr er über die Verkehrsinsel und machte auch vor einem Verkehrszeichen nicht Halt. Im Rahmen der Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass der 70-Jährige an Unterzuckerung litt. Sofort wurde ein Notarzt gerufen.
Im Allgemeinen gilt: Fahrzeugführer mit körperlichen Mängeln, dürfen nur am Verkehr teilnehmen, wenn die Einschränkung keine Auswirkung auf ihre Fahrtüchtigkeit hat und keine anderen Verkehrsteilnehmer in Mitleidenschaft gezogen werden. 

Die Fahrerlaubnisbehörde wird dies nun mittels eines Gutachtens prüfen lassen. Die bewusste Teilnahme trotz eines einschränkenden köprerlichen Mangels stellt eine Straftat dar. Im Zweifel sollte der betroffene Verkehrsteilnehmer sich bei der Fahrerlaubnisbehörde erkundigen. 

Quelle: Mannheim24

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Seelenbeben-Tour: Andrea Berg begeistert SAP Arena

Seelenbeben-Tour: Andrea Berg begeistert SAP Arena

Kommentare