+
Zum

70 Jahre und kein bisschen prüde

Udo Walz posiert lasziv auf Bärenfell

Berlin - Zum 70. Geburtstag erfüllt sich Udo Walz einen ungewöhnlichen Kindheitstraum: Einmal nackt auf einem Bärenfell posieren.

Promi-Friseur Udo Walz zieht zu seinem 70. Geburtstag buchstäblich blank: Die Boulevardzeitungen „Bild“ und „B.Z.“ in Berlin druckten am Samstag ein Foto, das ihn nackt auf einem braunen Bärenfell liegend zeigt. „So ein Foto hat doch fast jeder in meinem Alter. Allerdings als Baby und die meisten liegen dann auf 'nem Eisbärenfell“, zitierte die „Bild“ den Liebling der Berliner Schickimicki-Szene. „Meine Mutter konnte sich das damals nicht leisten. Habe ich jetzt einfach nachgeholt. Mit 70 kann man sich schließlich alles erlauben.“ Der runde Geburtstag steht an diesem Montag an.

In der „B.Z.“ sieht sich Walz als „deutsche Antwort auf Burt Reynolds“. Der US-Schauspieler habe sich 1972 für eine amerikanische Frauenzeitschrift nackt auf einem Bärenfell gerekelt. „Da haben wir alle gelacht. Und die Frauen fanden es toll. Der hat sich bestimmt so amüsiert wie ich heute“, so der Friseur.

Walz verriet auch noch einige Anekdoten aus seinem Leben. So habe er Weltstar Rock Hudson 1963 in einer Bar in St. Moritz einen Korb gegeben, als der ihm schöne Augen machte. „Ich Depp war gerade 19 und hatte absolut keine Ahnung, wer er war. Ich ließ ihn einfach stehen. Aber ich war ja auch hetero - noch.“ Außerdem erzählte Walz erneut, dass er 1970 der später weltbekannten RAF-Terroristin Ulrike Meinhof die Haare blond gefärbt habe. Sie sei in seinen Salon gekommen und auch da habe er nicht gewusst, wer auf seinem Stuhl gesessen habe. „Wenig später ging das Fahndungsfoto mit der Walz-Frisur um die Welt.“

dpa

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder
Video

Fashion Week: Cathy Hummels ohne BH?

Fashion Week: Cathy Hummels ohne BH?

Bussis, Blitzlichtgewitter und ein Hollywoodstar

Bussis, Blitzlichtgewitter und ein Hollywoodstar

Kommentare