+
Bruce Jenner soll Schadenersatz für einen tödlichen Unfall zahlen-

Sie soll Schadenersatz zahlen

Tödlicher Unfall: Bruce Jenner verklagt

Los Angeles - Der frühere Stiefvater (jetzt Stiefmutter) von TV-Starlet Kim Kardashian, Bruce Jenner (65), ist nach einem Unfall von den Angehörigen des Todesopfers verklagt worden.

Die Stiefkinder des 69-jährigen Opfers Kim Howe hätten Klage bei einem Gericht in Los Angeles eingereicht und forderten von Jenner Schadenersatz in nicht genannter Höhe, berichtete die "Los Angeles Times" am Freitag. Demnach werfen die Kläger Jenner vor, durch "fahrlässiges" Verhalten Schuld am Tod der 69-Jährigen zu haben.

Jenner selbst hatte den Unfall im Februar unbeschadet überstanden. Nach Angaben der Promi-Website TMZ rammte er damals mit seinem Geländewagen auf einer Schnellstraße in Malibu Howes Auto, das daraufhin in den Gegenverkehr geriet. Laut TMZ hat sie Polizei ihre Ermittlungen zu dem Unfall noch nicht abgeschlossen, doch sei mit einem Strafverfahren kaum zu rechnen.

Jenner, der 1976 als Zehnkämpfer Olympia-Gold gewann, hatte sich Ende April in einem TV-Interview als transsexuell geoutet. Er war dreimal verheiratet, zuletzt mehr als 20 Jahre mit Kris Jenner. Die beiden sind Eltern von zwei Töchtern und haben aus früheren Ehen jeweils vier weitere Kinder. Kris ist die Mutter von Kourtney, Kim, Khloé und Robert Kardashian. Der Familien-Clan ist durch die Reality-Serie „Keeping Up With the Kardashians“ und andere Shows bekannt.

AFP/dpa

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder
Video

Dschungelcamp 2017: Hanka findet zur alter Stärke zurück 

Dschungelcamp 2017: Hanka findet zur alter Stärke zurück 
Video

Fashion Week: Cathy Hummels ohne BH?

Fashion Week: Cathy Hummels ohne BH?

Kommentare