+
Was macht eigentlich das weltweit größte Chemieunternehmen BASF, wenn die Lokführer des Güterverkehrs streiken? 

Strategie

Bahnstreik: Die BASF ist gewappnet! 

  • schließen

Rhein-Neckar-Kreis - Die deutsche Bahn liefert täglich tausende Tonnen Güter des Chemikonzerns BASF. Wie wappnet sich nun die BASF gegen den fünftägigen Bahnstreik? 

+++ Bahnstreik soll bereits am Samstag, 7. November, um 18 Uhr beendet werden+++

>>> Sieg vor Gericht: GDL beendet Streik vorzeitig

Der Bahnstreik soll nun bereits am Samstag, 7. November, um 18 Uhr, beendet werden. Welche Züge dann wieder verkehren können, soll noch bekanntgegeben werden. 

Am Mittwoch steht seit 15 Uhr der Güterverkehr weitgehend still

Die Gewerkschaft deutscher Lokführer hat am Mittwoch, den 5. November zum bundesweit längsten Streik der 20-jährigen Bahngeschichte nach ihrer Privatisierung aufgerufen. Seit 15 Uhr ist der Güterverkehr betroffen. Dieser Streik strapaziert nicht nur die Nerven der Pendler und Reisenden. 

Auch das weltweit größte Chemieunternehmen BASF in Ludwigshafen, wird auf eine harte Geduldsprobe gestellt. 

Was passiert wenn rund 10.000 Tonnen Güter in solch einer Streiksituation weder eingeliefert noch ausgeliefert werden können? 

MANNHEIM24 hat sich bei der BASF erkundigt, wie sich das Unternehmen gegen die "Verweigerung" der Güterlieferung wappnet: 

"Wir setzen schon seit vielen Jahren auf eine vielfältige Bahnstrategie!" verrät uns Ursula von Stetten, Pressesprecherin der BASF. 

Daher wird weniger als die Hälfte der Bahnverkehre über das Einzelwagensystem von DB Schenker Rail abgewickelt.

"Die Leistungen werden von verschiedenen Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVUs) erbracht. Die Verkehre sind so gestaltet, dass kurzfristig alternative EVUs eingesetzt werden können." 

"Im Nahverkehr unserer großen Produktionsstandorte setzen wir das BASF-eigene Eisenbahnverkehrsunternhemen ein." betont von Stätten.

Wenn alle Stricke reißen, setzt die BASF zudem auf weitere Maßnahmen: 

- Dabei werden die Warenströme kontinuirlich überwacht.
- Eine intensive Kommunikation mit dem Kundenservice und dem Produktionszentrum von DB Schenker Rail wird groß geschrieben. 
- Verlagerungsmöglichkeiten werden im Vorfeld eines Streiks detailiert geprüft. 

Der letzte zweitägige Lokführerstreik (wir berichteteten) hatte nur geringe Auswirkungen auf den Güterverkehr der BASF.

Bleibt zu hoffen das es bei diesem Riesen-Streik auch so sein wird. 

+++Hintergrund+++

>>>>> Monster-Streik der Bahn beginnt

nis 

Anmerkung:  Der Artikel wurde am 7. November, um 15:50 Uhr, um einige neue Aspekte ergänzt. 

Quelle: Mannheim24

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

Unfall zwischen Straßenbahn und VW in Mannheimer Straße

Unfall zwischen Straßenbahn und VW in Mannheimer Straße

Kommentare