+
Zwischen den Fundsachen findet man wahre Schnäppchen - der Andrang ist groß!

41 günstige Drahtesel

Fundsachenverkauf: Ein Fest für Sparfüchse  

Ludwigshafen - Um Punkt 15:30 Uhr bildet sich eine Schlange im Hof der Bürgerdienste. Etwa 40 Menschen sind da, um beim Verkauf der Fundsachen das ein oder andere Schnäppchen zu machen.

Der Andrang wird größer und größer! Als der heißersehnte Verkauf dann beginnt, geht es hinunter in den Keller des Gebäudes. In einem kleinen fensterlosen Raum sind die Fundstücke ausgestellt, die zum Verkauf stehen.

Aufgrund des mangelnden Platzes dürfen immer nur etwa 20 Schnäppchenjäger in den Keller - gut, wer da früh genug Schlange steht!

Schnäppchen gemacht! Schlange stehen für Fundsachenverkauf

Aber für den einen oder anderen lohnt sich das Anstehen - vor allem für die, die einen günstigen Drahtesel erwerben möchten. Genau 41 Fahrräder stehen diesmal zum Verkauf, der Preis liegt zwischen 10 und 45 Euro.

Im Jahr landen zwischen 300 und 400 herrenlose Fahrräder im Ludwigshafener Fundbüro und sind somit die häufigste Fundsache.

Zum Verkauf stehen außerdem auch noch Handtaschen, Geldbörsen - selbstverständlich ohne Inhalt - Schuhe, Kleidung, Bücher und außerdem eine auffällig große Anzahl an Schwimmbrillen.

Innerhalb kürzester Zeit leeren sich die Regale und Behälter, vor allem die Fahrräder gehen weg wie warme Semmeln - die Leute greifen zu.

Verkäufe dieser Art finden zwei bis dreimal im Jahr statt, mit einem Andrang von etwa 50 bis 100 Leuten. Einnahmen zwischen 600 und 1.000 Euro fließen dabei jedes Mal in die Stadtkasse.

Doch die Fundsachen landen nicht sofort im Verkauf: Nach Abgabe im Fundbüro müssen zunächst einmal mindestens sechs Monate vergehen. So lange hat der Besitzer Zeit sein Eigentum wieder abzuholen.

Aber auch der Finder kann den Gegenstand für sich beanspruchen. Nach Ablauf der sechsmonatigen Frist wird er kontaktiert und kann, sofern er noch Interesse am Gegenstand hat, den Fund sein Eigen nennen.

Dies geschieht natürlich häufig bei wertvollen Gegenständen - deswegen findet sich im Verkauf auch kein Goldschmuck oder ähnliches.

Nach einer Stunde ist der Verkauf vorbei - zuvor bietet ein Mann den Beamten noch an, den gesamten Restbestand an Fahrrädern im Anschluss aufzukaufen - ein voller Erfolg!

kab

Mehr zum Thema

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

Unfall zwischen Straßenbahn und VW in Mannheimer Straße

Unfall zwischen Straßenbahn und VW in Mannheimer Straße

Kommentare